Zu “One Direction”-Zeiten: Harry Styles schämte sich zu Händen Sex

Jetzt ist er das Sexsymbol schlechthin. Die Karriere von Harry Styles (28) begann 2010, als er an der Castingshow X Factor teilnahm und Mitglied der dabei neu gegründeten Band One Direction wurde. Mit ihrer ersten Single legte die Boygroup einen kometenhaften Aufstieg hin. Es folgten zahlreiche weitere Songs, ausverkaufte Touren und sogar ein Kinofilm. Aber der Ruhm hat auch seine Schattenseiten – die ließ Harry jetzt Revue passieren.

In einem Interview mit Better Homes & Gardens sprach der Sänger über seine Zeit in der Boyband. Sein Plattenvertrag hätte auch eine “Sauberkeitsklausel” beinhaltet, die ihn seine Karriere hätte kosten können. Das führte dazu, dass der damalige Teenager Angst davor hatte, einen Fehltritt zu machen. Besonders für sein Sexleben entwickelte er ein Gefühl der Scham. “Ich schämte mich so sehr dafür, ich schämte mich bei dem Gedanken, dass die Leute überhaupt wussten, dass ich Sex hatte, geschweige denn mit wem”, gestand der heute 28-Jährige.

Letztendlich sei er jedoch an einen Punkt gekommen, wo er sich die Frage stellte: “Warum schäme ich mich? Ich bin ein junger Mann, der Single ist. Es ist, wie es ist: Ja, ich habe Sex.” Als der Hottie schließlich seinen Solovertrag unterschrieb, fiel auch die Sauberkeitsklausel weg. “Ich fühlte mich frei”, beschrieb Harry sein Gefühl im Anschluss.

Anzeige

Die Band One Direction, 2012

Anzeige

Harry Styles, August 2013

Anzeige

Harry Styles, März 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de