Zu Händen die einfache Heizungsmodernisierung großflächiger Gebäude | Heizungstechnik | Technologie

Die neue Condens 7000 WP von Bosch ist durch ihre Abmessungen und einem Gewicht von 74 kg (Leistungsgröße 70 und 100 kW) kompakt, was sich bei der Installation bemerkbar macht: sie lässt sich einfach von zwei Personen auf die vorgesehene Position heben. Dort angekommen können sich SHK-Profis die „Slide and Guide“-Technik zunutze machen, mit der die Condens 7000 WP in die zuvor angebrachte Montage-Vorrichtung gleitet. Sie lässt sich dank Montagerahmen zudem werkzeugfrei mit weiteren Kesseln verbinden. Anders als beim Vorgängermodell nimmt die Installation einer Kaskade aus zwei Geräten statt einer Stunde nur noch rund 20 Minuten in Anspruch. Einmal installiert, sind alle elektronischen Komponenten des Gas-Brennwertgerätes in ergonomischer Höhe zugänglich. Hier befindet sich auch die Steuereinheit, über dessen Farb-Display alle Monitorwerte des Brennwertgeräts abgerufen werden.

Mehrfamilienhaus, Studentenwohnheim, Hotel – je mehr Menschen ein Gebäude beherbergt, desto wichtiger ist eine zuverlässige und effiziente Wärmeversorgung. Die Condens 7000 WP ist zunächst in den Leistungsgrößen 70 und 100 kW erhältlich, wird aber Anfang 2022 noch um die 150-kW-Variante ergänzt. Für eine höhere Leistung lassen sich bis zu sechs Condens 7000 WP in Kaskade schalten – auch in einer Rücken-an-Rücken-Aufstellung. So ist beispielsweise eine Systemleistung von 600 kW oder ab Herbst 900 kW möglich. Die Kaskadenschaltung der neuen Condens 7000 WP kann neben der Heizleistung ebenso die Zuverlässigkeit des gesamten Systems steigern: Im unwahrscheinlichen Fall einer Heizungsstörung bei einem Gerät springt ein anderes Gerät aus der Kaskade ein und verhindert somit das Absinken der Raumtemperatur. 

© Bosch

Die Verpackung des neuen Gas-Brennwertgeräts von Bosch besteht zu 100 Prozent aus recycelbarer Kartonage und verzichtet auf umweltschädliches Styropor. Zudem arbeitet die Condens 7000 WP auch im System mit Wohnungsstationen effizient, z.B. mit der Flow 8000 von Bosch. Die Flow 8000 eignet sich ebenfalls für die Modernisierung und kann die Condens 7000 WP somit in sanierungsbedürftigen Mehrfamilienhäusern ergänzen. Mit dem separat erhältlichen Busmodul MB LAN2 ist die Condens 7000 WP auch internetfähig. Somit können Installateure den Systemstatus des Gas-Brennwertgerätes über die Profi-Anwendung HomeCom Pro von Bosch einsehen.