Wissenschaft & Technologie: Mobilecoin im Messenger: Zeichen-Zahlungen mit Kryptowährung

Messenger Signal auf einem Handy-Display

Neu im Messenger Signal sind In-App-Zahlungen mit der digitalen Datenschutz-Währung Mobilecoin. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

(Foto: dpa)

Zahlungen lassen sich in den Einstellungen unter «Zahlungen/Zahlung senden» anstoßen oder direkt im Chat. Dort muss man das Anhang-Symbol Die Funktion findet sich in den Einstellungen unter „Zahlungen” und ist noch mit „Beta” gekennzeichnet, also als ein noch nicht ganz fertig entwickeltes Feature, das aber schon genutzt werden kann.

Wallet mit Signal-Konto verknüpfen

Um es aktivieren zu können, muss man MOB bei einer Handelsplattform gekauft und in eine Wallet, eine Art Konto für Kryptowährungen, transferiert haben. Die Wallet wird mit dem Signal-Konto verknüpft.

Zahlungen lassen sich in den Einstellungen unter „Zahlungen/Zahlung senden” anstoßen oder direkt im Chat. Dort muss man das Anhang-Symbol (Plus-Zeichen) antippen und dann „Bezahlen” wählen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Anonym und grüner

Während sich bei digitalen Blockchain-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum Zahlungen nachverfolgen lassen, sollen Transaktionen von Mobilecoin vertraulich sein: Sender, Empfänger, transferierter Betrag und Nachricht sind auch Signal nach eigenen Angaben alle unbekannt.

Außerdem will Mobilecoin höhere Transaktionsgeschwindigkeiten als Blockchain-Währungen erreichen und hat vor allem den Anspruch, deutlich energiesparender betrieben werden zu können.

Signal für Android

Signal für iOS

Signal-Hilfe zu In-App-Zahlungen

Mobilecoin-Seite