Wissenschaft – Messel – Henkersmahlzeit von 47 Mio. Jahre alter Mascherl – Wissen

11. März 2021, 16:02 Uhr

Wissenschaft – Messel:Henkersmahlzeit von 47 Millionen Jahre alter Fliege

Detailansicht öffnenDer fossile Mageninhalt einer rund 47 Millionen Jahre alten Fliege aus der Grube Messel. Foto: Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung/dpa/Handout (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Messel (dpa/lhe) – Im Unesco-Weltnaturerbe Grube Messel in Südhessen haben Forscher das Fossil einer bislang unbekannten Fliegenart entdeckt. Im Bauch des gerade einmal elf Millimeter großen Insekts wiesen sie Blütenpollen nach. Damit sei der Nachweis erbracht worden, dass Fliegen bereits vor 47 Millionen Jahren bei der Bestäubung von Pflanzen eine wichtige Rolle gespielt haben könnten, teilte das Senckenberg Forschungsinstitut am Donnerstag in Frankfurt mit. Die Entdeckung wurde im Fachjournal “Current Biology” veröffentlicht.

Man habe “sozusagen die Henkersmahlzeit der Fliege” analysiert, sagte Senckenberg-Wissenschaftlerin Sonja Wedmann. “Solche fossilen Nahrungsreste sind weltweit extrem selten. Sie geben uns Hinweise auf die Lebensweise, auf das Fressverhalten der Tiere, sowie auf die Umweltbedingungen, in welchen die Insekten damals gelebt haben”, sagte sie. 

© dpa-infocom, dpa:210311-99-782512/2

Berlin Ernachrichten