Wissenschaft – Jena – Jena vor Ehrung qua Physik-Standort – Wissen

20. Mai 2021, 12:59 Uhr

Wissenschaft – Jena:Jena vor Auszeichnung als Physik-Standort

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Jena (dpa/th) – Als erste Stadt soll Jena nach Angaben der dortigen Universität als “Historische Stätte der Physik” in Europa gewürdigt werden. Der von der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (EPS) verliehene Titel würdigt Orte bahnbrechender Entdeckungen und Innovationen, wie die Universität am Donnerstag mitteilte. Jena ist die Wirkungsstätte von Carl Zeiß, Ernst Abbe und Otto Schott, die als Wegbereiter der modernen Optik und optischen Industrie gelten. In den 1920er Jahren wirkte auch der Physik-Nobelpreisträger Erwin Schrödinger (1887-1961) kurzzeitig in Jena. Heute ist Jena mit Standorten der Konzerte Carl Zeiss, Schott AG und Jenoptik ein wichtiges Zentrum der optischen Industrie.

Über die Optik hinaus seien von Jena aus wichtige Beiträge für andere Bereiche der Physik wie die Festkörperphysik ausgegangen, sagte der Dekan der physikalisch-astronomischen Fakultät, Christian Spielmann, einer Mitteilung zufolge. Der Wissenschaftler hat die Auszeichnung, die bislang nur einzelne Forschungseinrichtungen, Labore oder Institute in Europa, den USA und Indien tragen, nach Universitätsangaben angestoßen.

Sie soll am 7. Juni in einem Festakt verliehen werden. Dabei soll eine Ehrentafel am Hauptgebäude des Instituts enthüllt werden. Außerdem soll ein “Reiseführer Physik” mit den für das Fachgebiet wichtigsten historischen Orten erscheinen, dazu gehören das Collegium Jenense als Gründungsort der Universität, die Sternwarte und das Hellfeldsche Haus in der Neugasse, in dem der Physiker Ernst Abbe (1840-1905) seine Mikroskoptheorie begründete.

© dpa-infocom, dpa:210520-99-675890/2

Berlin Ernachrichten