Wieso Erziehungsberechtigte ihre Kinder jetzt möglichst zu Hause unterrichten

In wenigen Dingen sind die Deutschen sich in der Pandemie so einig wie beim Thema Schulschließungen. In der aktuellen Umfrage des ARD-Deutschlandtrends sprachen sich drei von vier Befragten dafür aus, dass Schulen und Kitas trotz der besorgniserregenden Corona-Zahlen geöffnet bleiben sollten. Angesichts der hohen Inzidenzen unter Kinder und Jugendlichen haben allerdings drei Bundesländer – Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg – die Präsenzpflicht in den Schulen zuletzt zumindest teilweise ausgesetzt. Doch nicht nur dort erwägen viele Eltern, ihre Kinder einem erhöhten Ansteckungsrisiko nicht auszusetzen und sie lieber zu Hause zu behalten. Hier berichten vier Mütter (Namen geändert).

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden