Wien: Nächtigungen im Juli fühlbar unter Vorkrisenniveau – Wirtschaft –


18.08.2021 15:57


(Akt. 18.08.2021 15:57)


Die meisten Touristen in Wien kommen derzeit aus Österreich
©APA

Der Wiener Tourismus hat heuer im Juli 577.000 Nächtigungen verbucht, das sind um ein Viertel mehr als im Juli vor einem Jahr. Verglichen mit dem Juli 2019 ist die Auslastung mit 35 Prozent aber noch immer deutlich niedriger, wie der Wien-Tourismus am Mittwoch mitteilte.

Zwischen Jänner und Juli 2021 verzeichnete der Wiener Tourismus 1,4 Mio. Übernachtungen, das sind um 57 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2020. Die meisten Wien-Touristinnen und Touristen kommen weiterhin aus Österreich, gefolgt von Deutschland.

Der Nettoumsatz der Nächtigungen belief sich im Juni auf 21,1 Mio. Euro, im Zeitraum von Jänner bis Juni erwirtschafteten die Betriebe insgesamt 55,8 Mio. Euro und damit um 61 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Umsatzdaten für Juli liegen noch nicht vor.