Wie nach sich ziehen Gadgets die Genre und Weise verändert, wie Menschen heute ihre Freizeit verleben? | look!

Auch die Art und Weise, wie wir heutzutage unsere Freizeit verbringen, hat sich dank dieser Geräte stark verändert – sei es beim Spielen, beim Ansehen von Filmen oder Serien, beim Hören von Musik oder sogar bei der Art und Weise, wie wir soziale Kontakte pflegen.

Spiele haben sich drastisch verändert

Als wir noch keine Geräte wie Konsolen, Computer oder Handys hatten, ging man in der Regel in eine Spielhalle oder ein Casino, je nachdem, welche Art von Spielen man spielen wollte. Dank der modernen Technologie ist es heute nicht einmal mehr nötig, das Haus zu verlassen, um an Spielautomaten zu spielen. Heutzutage können wir einfach von unserem Laptop oder Handy aus in einem Online Casino spielen. Der große Vorteil ist, dass es dort eine größere Auswahl an Spielautomaten gibt und dass man von überall und jederzeit spielen kann, da man nur ein Gerät und eine Internetverbindung braucht.

Videospiele haben sich in ähnlicher Weise entwickelt. Wir müssen nicht mehr in eine Spielhalle gehen, um Rennspiele oder Klassiker wie Pac Man zu spielen. Es gibt heute viele verschiedene Möglichkeiten, solche und andere weiter entwickelte Spiele zu spielen. Wir benutzen unsere Computer, Konsolen wie PlayStation oder Nintendo und natürlich unsere Handys. Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass es keinen sozialen Faktor mehr gibt. Bei Online-Multiplayer-Spielen wie Fortnite oder Minecraft kann man mit seinen Freunden spielen oder sogar andere Menschen aus der ganzen Welt treffen. Zudem sind einige der Spiele mit KI (Künstliche Intelligenz) ausgestattet, wodurch sie auch immer anspruchsvoller werden.

Ein noch relativ neues Gadget in der Welt der Spiele sind die VR-Brillen. VR steht für virtuelle Realität. Diese Technologie ermöglicht es uns, in eine ganz andere Welt einzutauchen, sobald wir die Brille aufsetzen. Sie wird immer realistischer und die Möglichkeiten für die Zukunft sind endlos.

Film und Musik sind zugänglicher geworden

Videokassetten und DVDs gehören der Vergangenheit an. Es ist nicht mehr nötig, in eine Videothek zu gehen, um einen Film auszuleihen oder das Fernsehprogramm zu überfliegen, in der Hoffnung, etwas Sehenswertes zu finden. Wir müssen nicht mehr eine ganze Woche am Stück auf eine neue Folge unserer Lieblingsserie warten. Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Video oder Disney+ haben es möglich gemacht, jeden Film oder jede Serie jederzeit und überall anzusehen. Dank unserer Telefone, Tablets und Laptops haben wir ein fast unendliches Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten immer dabei.

Eine ähnliche Entwicklung ist bei der Art und Weise, wie wir heute Musik konsumieren, zu beobachten. Wir können die Alben unserer Lieblingskünstler überallhin mitnehmen. Außerdem ermöglichen uns Geräte wie Kopfhörer, Musik zu hören, ohne die Menschen um uns herum zu stören. Der Unterschied zwischen dem ersten Walkman und modernen mp3-Playern oder Smartphones ist enorm. Musik ist so im Laufe der Jahre viel zugänglicher geworden.

Weiter voneinander entfernt, aber stärker verbunden

Es stimmt zwar, dass wir mehr Zeit vor unseren Bildschirmen verbringen als früher und deshalb weniger Menschen persönlich treffen, aber man könnte auch sagen, dass wir heute mehr miteinander verbunden sind als je zuvor. Moderne Webcams ermöglichen es uns, mit unseren Freunden und Verwandten in Echtzeit per Video zu chatten. Selbst wenn sie sich am anderen Ende der Welt befinden, können wir sie direkt vor uns sehen.

Mit Erfindungen wie VR wird das Erlebnis in Zukunft wahrscheinlich noch realistischer werden, so dass es möglicherweise irgendwann so sein wird, als würde die Person tatsächlich vor einem stehen.