weltweite Seuche: Gottesdienst mit Dreigestirn und Karnevalisten im Kölner Kathedrale – Unterhaltung

Nur wenige Jecken – darunter auch das Kinder-Dreigestirn – fanden wegen der Corona-Einschränkungen Einlass. Weil der Chorgesang nicht erlaubt war, sorgte der Künstler und Büttenredner Thomas Cüpper mit Schifferklavier und kölschem Liedgut für den musikalischen Teil des Gottesdienstes. 

Karnevalsprinz Sven I. sieht sich gerade durch die derzeitigen Corona-Einschränkungen gefordert. Natürlich sei es erst mal eine große Enttäuschung gewesen, als klar geworden sei, dass der reguläre Karneval wieder nicht gemeinsam gefeiert werden könne, sagte Sven I. der Deutschen Presse-Agentur. “Aber der Karneval fällt ja nicht aus, es sind lediglich bestimmte Veranstaltungen abgesagt. Wir erleben zwei ganz außergewöhnliche Sessionen und machen viele Erfahrungen, die andere Dreigestirne nie hatten oder haben werden.”