Weitestgehend vier Jahre Haft nachher Sex-Attacke im Schlafzimmer

Das Bielefelder Landgericht hat einen 21jährigen Afghanen aus Bünde wegen sexueller Nötigung, gefährlicher und vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann im vergangenen Juli über die Dachterrasse in die Wohnung eines im Bett liegenden Ehepaars in Bielefeld eingedrungen war und die Frau mit einem Messer zum Sex zwingen wollte. Nachdem die Frau sich wehrte und auch ihr Mann sich dem Angreifer entgegenstellte, flüchtete dieser nach einem Gerangel über die Dachterrasse. Zum Tatzeitpunkt hatte der 21jährige über zwei Promille Alkohol im Blut.