Trisha Noble: Trauern Star Wars-Schauspielerin – Unterhaltung

Trisha Noble wurde in den 1960er-Jahren zunächst als Sängerin berühmt. Foto: imago images/Everett Collection

“Star Wars”-Schauspielerin und Sängerin Trisha Noble ist tot. Sie starb einem Bericht zufolge noch im Januar im Alter von 76 Jahren.

Die australische Schauspielerin und Sängerin Trisha Noble ist einem Bericht der “Daily Mail” zufolge im Alter von 76 Jahren verstorben. Demnach sei sie bereits am 23. Januar, kurz vor ihrem 77. Geburtstag am 3. Februar, den Folgen eines sogenannten Mesothelioms (diffus wachsender Tumor) erlegen.

Von der Musik zur Schauspielerei

Noble startete ihre Karriere in den 1960er-Jahren zunächst als Sängerin und schaffte es prompt auf Platz eins der australischen Charts. Danach wandte sie sich jedoch zunehmend von der Musik ab und zog in den Siebzigern in die USA, um sich vermehrt an der Schauspielerei zu versuchen. Sie spielte 1975 unter anderem in “Columbo” mit, wurde ein Jahr später Teil des “Executive Suite”-Casts und war von 1981 bis 1982 in der Serie “Strike Force” zu sehen.

Ihr Filmdebüt gab Noble bereits 1966 im australischen Film “Death Is a Woman”. Doch es dauerte bis ins Jahr 2005, ehe sie kurz in einem waschechten Blockbuster auftauchte: In “Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith” wirkte sie als Jobal Naberrie, Mutter von Padmé Amidala (Natalie Portman, 39), mit. Aus “Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger” (2002) waren Szenen mit ihr als Jobal noch nachträglich aus der Kinofassung herausgeschnitten worden. Erst auf der DVD-Fassung waren diese enthalten.

Berlin Ernachrichten