Tinder pro Einsteiger: So funktioniert die Dating-App

WIE FLIRTE ICH ONLINE PER WHATSAPP, TINDER UND CO? 24. Dezember 2021 um 12:38 Uhr


Neu auf Tinder? Kein Problem! Wir zeigen euch wie ihr euch der Dating-App anmeldet und geben euch wertvolle Tipps für die Singlebörse.

  1. Installation und Einrichtung der Tinder-App
  2. Herzbereich: Hier sucht ihr euer Match
  3. Tinder Explore: Hier wird es interaktiv
  4. Profilbild, Informationen und Konfiguration ändern
  5. Kostenpflichtiges Tinder-Funktionen
  6. So schützt ihr eure Privatsphäre auf Tinder

Tinder zählt zu den beliebtesten Dating-Apps. In Deutschland nutzen bereits über zwei Millionen Menschen die Plattform. Ein Grund für den Erfolg dürfte die Einfachheit sein. Bei Tinder müsst ihr keine Fragebögen ausfüllen oder lesen, sondern entscheidet vornehmlich anhand eines oder mehrerer Fotos, ob euch eine Person gefällt oder nicht.

Auch wenn das Grundprinzip von Tinder einfach ist, verwirrt die App Einsteiger mit einer Vielzahl von Symbolen und Begriffen. Wo genau liegt der Unterschied zwischen Like und Super Like, was bedeutet der lila Blitz? Das sind nur zwei Fragen, die sich Neulinge bei Tinder stellen. Wir nehmen euch nachfolgend an die Hand und führen euch Schritt für Schritt in die Dating-App ein.

Installation und Einrichtung der Tinder-App

Die Tinder-App steht für Android- und iOS-Smartphones kostenlos zum Download bereit. Auch auf eurem PC könnt ihr Tinder kostenlos nutzen.

In erster Linie setzt Tinder bei der Einrichtung auf die Verknüpfung eures Profils mit eurem Facebook-Account. Eine Anmeldung bei Tinder ohne Facebook ist ebenso möglich. Wie ihr euch bei Tinder anmeldet, erklären wir euch Schritt für Schritt in der verlinkten Anleitung oder im folgenden Video.

Die App selbst teilt sich nach dem öffnen in vier Bereiche, die ihr über die Menüleiste am unteren Rand aufrufen könnt. Über das Herz-Symbol erreicht ihr den Dating-Bereich. Der nächste Flirt ist hier tatsächlich nur eine Fingerbewegung entfernt.

Herzbereich: Hier sucht ihr euer Match

Allerdings gibt es in diesem Bereich bei Tinder einen Grundsatz: Nur wenn sich zwei Personen gegenseitig aufgrund des Fotos und der kurzen Beschreibung sympathisch finden, kommt es zu einer direkten Kommunikation per Chat. Ohne die beidseitige Sympathie ist es über Tinder regulär nicht möglich, Kontakt mit dem potenziellen Flirtkandidaten aufzunehmen. Wie funktioniert das? Ganz einfach!

Tinder Explore: Hier wird es interaktiv

Relativ neu ist bei Tinder der “Explore-Bereich”. Er wurde erst im Oktober 2021 eingeführt und enthält eine Reihe interaktiver Spiele, bei denen ihr ebenfalls Matches finden könnt. Anders als im Herzbereich ist hier aber auch teilweise eine Chat ohne Match möglich. So ruft ihr Tinder Explore auf.

Tinder Explore aufrufen

  1. Tinder Explore Tinder Explore 1

    Tippt in der Menüleiste am unteren Rand auf das Viereck mit der Lupe.

  2. 2

    Wählt dann euer gewünschtes Explore-Erlebnis.

  3. Tinder führt den Music Mode ein. Tinder führt den Music Mode ein. 3

    Im Musik-Modus spielt etwa der Musikgeschmack eine große Rolle bei der Partnerwahl.

Neben dem Explore-Bereich findet ihr in der Menüleiste am unteren Rand einen gelben Stern. Was verbirgt sich hier hinter?

Likes und Top-Picks einsehen

  1. Tinder Stern Tinder Stern 1

    Über den gelben Stern in der Leiste am unteren Rand gelangt ihr zu den Top-Picks, Dies sind von Tinder vorgeschlagene Personen, die die Singlebörse anhand eures Suchverhaltens und eurer Profilinformationen aussucht. zudem könnt ihr ein entsprechendes Abo vorausgesetzt hier einsehen, wer euch geliked hat.

Über die Sprachblase am rechten Rand in der Menüleiste am unteren Bildschirmrand, erreicht ihr das Nachrichtencenter.

Mit euren Matches schreiben

  1. Tinder Chat Tinder Chat 1

    Hier seht ihr eure Konversationen mit anderen Tinder-Nutzern. Hier könnt ihr auch Nachrichten mit Matches beginnen.

  2. 2

    Fehlt euch eine passende Idee für die erste Nachricht? Mit diesen Tinder-Sprüchen brecht ihr garantiert das Eis.

Profilbild, Informationen und Konfiguration ändern

Euer Tinder-Profil erreicht ihr über einen Druck auf das kleine Bild links in der oberen Ecke. Dort könnt ihr verschiedene Einstellungen vornehmen. Eventuell gefällt euch euer Profilbild nicht oder euer Alter entspricht nicht der Wahrheit. Damit euer erstes Tinder-Date kein Reinfall wird, solltet ihr die wichtigsten Daten korrigieren.

Wir erklären euch daher, wie ihr euer Profilbild auswechselt. Auch eure persönlichen Daten könnt ihr hier ändern, etwa euren Namen, den Wohnort oder Selbstbeschreibung.

Zusätzlich könnt ihr in den Einstellungen festlegen, wer euch angezeigt werden soll. Sucht ihr nach Männern oder nach Frauen? Personen welcher Altersklasse sollen euch angezeigt werden? Außerdem könnt ihr euren Spotify-Account verknüpfen und anderen zeigen, welches derzeit euer Lieblingslied oder euer Lieblingskünstler ist. Auch euren Instagram-Account bindet ihr im Handumdrehen in euer Tinderprofil ein.

Tinder: Name ändern – so geht’s

Wir zeigen euch in dieser Anleitung, wie ihr euren Tinder-Namen über einen Umweg ändern könnt. Außerdem erfahrt ihr, was ihr dabei beachten solltet.

Tinder: So ändert ihr euren Standort

Tinder erlaubt nur bei einem Bezahl-Abo die freie Auswahl eures Standorts. Mit einem Trick könnt ihr trotzdem jeden beliebigen Ort als Standort auswählen.

Kostenpflichtiges Tinder-Funktionen

Wer besonders tief in die Tinder-Welt eintauchen möchte, greift zu einem Tinder-Abo. Mittlerweile bietet die Dating-App mit Tinder Plus, Gold und Platinum gleich mehrere dieser an. Wie diese sich unterscheiden, erfahrt ihr im verlinkten Artikel. Zudem zeigen wir euch, wie ihr Tinder Plus und Co. abonnieren könnt.

So schützt ihr eure Privatsphäre auf Tinder

Tinder erweckt auf den ersten Blick den Eindruck, dass die Flirt-App vollkommen anonym genutzt werden kann. Ohne ein Match scheint es keine Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu geben. Auf den zweiten Blick gibt es jedoch einige Sicherheitsbedenken und Lücken, die eure Privatsphäre bedrohen könnten. Netzwelt hat getestet, ob außer den offiziell in der App angezeigten Informationen noch weitere Daten der vorgeschlagenen Nutzer verfügbar sind. Im Test gelang es dem Autor, zu einigen vorgeschlagenen Personen weitere private Details zu ermitteln.

So ließ sich in einigen Fällen nicht nur der Wohnort der flirtwilligen Person ermitteln, sondern auch deren vollständiger Name und Beruf. Besonders einfach euch zu finden macht ihr es potenziellen Stalkern, wenn ihr bei Facebook dasselbe Profilbild wie bei Tinder verwendet. Befolgt daher am besten diese Tipps für mehr Privatsphäre auf Facebook. Weiterhin ist es ratsam bekannte Kontakte bei Tinder direkt zu blockieren.

Welche Daten Tinder von euch speichert, könnt ihr übrigens leicht über den verlinkten Ratgeber herausfinden. Zudem zeigen wir euch, wie ihr Fake-Profile auf Tinder erkennt.

Auf netzwelt findet ihr weitere Neuigkeiten und Anleitungen zu Tinder. Erfahrt zum Beispiel, wie ihr mit wenigen Handgriffen zum Match-Magneten werdet oder wie ihr völlig kostenlos unbegrenzt Likes erhaltet. Ihr habt eure Liebe gefunden oder seid genervt von Tinder? Wir zeigen euch wie ihr Tinder deaktivieren oder kündigen könnt.

» Tipp: Die besten VPN-Anbieter für mehr Sicherheit und Datenschutz

Quelle: Tinder im Internet