Technologie- und Berufsbildungszentrum in Paderborn bekommt 15 Mio.

Die Paderborner Kreishandwerkerschaft will kräftig investieren. Das Technologie- und Berufsbildungszentrum soll in den nächsten Jahren eine 15 Millionen Euro Finanzspritze bekommen.

Das wurde gestern beim „Tag des Handwerks“ bekannt. Damit sollen bessere Rahmenbedingungen für die berufliche Ausbildung geschaffen werden. Ein Teil der 15 Millionen soll auch aus Bundes- und Landesmitteln fließen.

Landesarbeitsminister Karl-Josef Lauman war Gastredner der Veranstaltung. Er betonte in seiner Rede, wie wichtig der Nachwuchs für die Handwerksbetriebe sind.

Er musste sich bei seinem Besuch in Paderborn aber auch Kritik anhören. So beurteilen viele Handwerker die Umsetzung der Corona Hilfen als schleppend und schlecht. Unter anderem sei die Beantragung zu kompliziert.