Technologie-Projekte aus Klagenfurt prämiert un…Minuten

In der Kategorie »Technologische Dienstleistungen« ging der Sieg mit dem Projekt »2058 // KLF NextGeneration« an die Cryo Life Science Technologies GmbH aus Poggersdorf. Das Unternehmen ist im Nischenmarkt der Blutplasma-Einfriergeräte in den meisten europäischen Regionen Marktführer. Mit dem ausgezeichneten Projekt soll eine neue Generation von Kontakteinfriergeräten entwickelt werden.

Projekte aus Klagenfurt ausgezeichnet

In der Kategorie »Mobile Anwendungen« konnte die AIR6 Systems GmbH aus Klagenfurt mit dem Projekt »CHARGE – Autonomes Laden für Industriedrohnen« die Jury überzeugen. Die vom Unternehmen entwickelten Drohnen werden unter anderem für Flüge zur Inspektion und Überwachung von Such- und Rettungsoperationen oder Vermessungen eingesetzt. Das ausgezeichnete Projekt soll einen neuen Lösungsansatz für autonomes Laden von Drohnen liefern.

Zuschuss von bis zu 30 Prozent

In der Kategorie »Smarte Produktion | Digitalisierung« punktete die CISC Semiconductor GmbH aus dem Klagenfurter Lakeside Park mit dem Projekt »TOSTER – TOp Speed label TestER«. Den drei Projekten winkt abhängig vom Innovationsgrad ein Zuschuss von bis zu 30 Prozent der förderungsfähigen Kosten. Die maximale Förderhöhe je Projekt beträgt 75.000 Euro. Rund 350 Projekte wurden seit dem Start des Wettbewerbs im Jahr 2007 beim KWF eingereicht und in etwa die Hälfte davon erhielt eine Förderung.