Steckt hinten ein GZSZ-Star? — wmn

Nach langen Warten ist es wieder soweit: Die Rate-Show The Masked Singer geht in die fünfte Staffel. Zehn Masken treten gegeneinander an, darunter auch der Mops. Hier findest du die ersten Vermutungen und Hinweise.

Das sind die verschiedenen Masken bei „The Masked Singer“

Unter den Masken befindet sich dieses Mal ein ganz besonderes Kostüm: der Tiger. Man findet ihn aber nicht in der regulären Sendung. Er tritt in der gesponserten Sendung The Masked Singer Ehrmann Tiger auf. Die läuft gleichzeitig zur Sendung. Zum Finale wird die Maske abgenommen.

Im Studio wird man wieder das reguläre Rateteam, welches aus Ruth Moschner und Rea Garvey besteht. Wie immer findet man auch einen Gast: in der dritten ist dies Thore Schölermann.

Gegen den Mops treten die Heldin, der Teddy, das Axolotl, der Phönix, Mülli Müller und die Raupe an.

Die Chili, der Hammerhai und das Stinktier sind schon raus.

Wer wohl hinter dem Mops steckt? (Quelle: Benjamin Kis / Pro Sieben) Credit: Benjamin Kis / Pro Sieben

So wurde das Kostüm vom Mops gemacht

Wie auch bei den anderen Kostümen war das vom Mops sehr aufwendig. Gewandmeisterin Alexandra Brandtner bezeichnet in der Pressemitteilung das Kostüm als „wahre Materialschlacht“.

Der Mops: Erste Hinweise und Vermutungen

  • In der Beschreibung des Kostüms gibt es einige Hinweise: Er wird als echter Liebesbote bezeichnet, der kurzsichtig ist.
  • Zu den ersten Hinweisen gehört, dass er Ananas auf Pizza nicht mag, außerdem liebt der Mops Hochzeiten. Wedding-Planer ist ihr absoluter Traumberuf.
  • Die Community vermutet hinter der Maske Jeanette Biedermann.
  • Das Rateteam hat folgende Vermutungen: Carolin Niemczyk, Wolke Hegenbarth, Inka Bause, Yvonne Catterfeld, Johanna Klum, Beatrice Egli und Anett Möller.
  • Unsere Vermutung: Hinter dem Kostüm steht Jeanette Biedermann, sie war einmal bei GZSZ und die Farben bei den Indizien passen sehr zur Sendung.

Hier kannst du The Masked Singer anschauen

Die Sendung läuft ab sofort jeden Samstag um 20:15 um ProSieben. Die neusten Folgen kannst du auch bei Joyn sehen. Wenn du dich nicht gedulden kannst, kannst du dir alte Folgen im Plus-Abonemment ansehen.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.

Berlin Ernachrichten