Staffellauf 2 von HBO Max bestellt

Reneé Rapp, Alyah Chanelle Scott, Pauline Chalamet und Amrit Kaur in “The Sex Lives of College Girls” © 2021 HBO Max

Quelle: HBO Max

Mindy Kaling, Star und Schöpferin der erfolgreichen Comedyserie “The Mindy Project”, war in letzter Zeit selbst nicht häufig im Kino oder im Fernsehen zu sehen. Das bedeutet aber nicht, dass sie sich viel Freizeit gönnte, denn Kaling ist hauptsächlich hinter den Kulissen für mehrere Streaming-Dienste aktiv gewesen. Für Hulu produzierte sie die Miniserie “Four Weddings and a Funeral”, eine Adaption der oscarnominierten Romcom Vier Hochzeiten und ein Todesfall. Bei Netflix zeichnet sie sich als Co-Schöpferin und Autorin der Coming-Of-Age-Serie “Noch nie in meinem Leben…” verantwortlich, die dieses Jahr um eine dritte Staffel verlängert wurde.

Nun hat sie auch bei HBO Max eine erfolgreiche Serie, die sie miterschaffen und produziert hat. “The Sex Lives of College Girls” ist eine Serie, die sicherlich alleine schon durch ihren Titel große Aufmerksamkeit erregt. Der Name ist auch Programm, denn in der Serie geht es um vier 18-jährige Frauen, die im ersten Jahr an der Uni zusammen wohnen und die Höhen und Tiefen des Lebens fernab von Zuhause erleben, mitsamt diverser sexueller Abenteuer natürlich. Pauline Chalamet spielt Kimberly aus Arizona, die das renommierte Essex College dank eines Stipendiums besuchen darf. Amrit Kaur ist Bela, eine sexuell aufgeschlossene indisch-US-amerikanische Frau aus New Jersey, die später als Comedyautorin arbeiten will (im Prinzip ist sie also stellvertretend für Kaling). Reneé Rapp spielt Leighton, eine Frau aus einer sehr wohlhabenden, konservativen Familie aus New York, die verbirgt, dass sie lesbisch ist. Alyah Chanelle Scott verkörpert Whitney, eine Fußballspielerin und Tochter eines US-Senators, die eine Affäre mit dem Trainerassistent ihrer Mannschaft hat.

Ob nun ihrem aufsehenerregenden Titel oder den positiven Kritiken zu verdanken, ist “The Sex Lives of College Girls” zu einem Publikumshit geworden und erreichte laut HBO Max die höchsten Zuschauerzahlen für eine neue Comedyserie des Streamers dieses Jahr, wobei mit jeder neuen veröffentlichten Folge wöchentlich neue Erfolgshöhen erreicht wurden. Deshalb dürfen es Kimberly, Bela, Leighton und Whitney weiterhin bunt treiben, denn kurz vor dem Ende der ersten Staffel hat HBO Max die Verlängerung der Serie um Staffel 2 bekanntgegeben.

In Deutschland ist “The Sex Lives of College Girls” noch nicht angelaufen, wird aber wahrscheinlich bei Sky zu sehen sein. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten. Unten findet Ihr den Trailer zu Staffel 1.