Sophia Thomalla erzählt von ihrem Dating-No-Go– “Halte davon gar nichts”

Sophia Thomalla moderiert demnächst die neue RTL-Show “Date or Drop”.Bild: rtl.de/screenshot

Sophia Thomalla ist ein gern gesehener Gast in TV-Shows, mittlerweile tut sie sich aber auch als Moderatorin hervor: Bei der Kuppelshow “Are You the One?” macht sie auch mal eine klare Ansage und interpretiert ihre Aufgabe keineswegs nur passiv. Vor Kurzem zum Beispiel zeigte ihr ein ungeduldiger Kandidat den Mittelfinger, woraufhin sie die Geste prompt erwiderte.

Nun steht fest, dass Sophia schon bald das nächste Dating-Format übernehmen wird: RTL engagierte sie für “Date or Drop”, momentan läuft noch die Bewerbungsphase für die Sendung. Im Interview bei “rtl.de” spricht die 31-Jährige vorab Klartext und verrät, wie genau sie eigentlich privat zu Blind Dates steht.

Sophia Thomalla erteilt klare Absage

Das Prinzip von “Date or Drop” ist schnell erklärt. Sophia fasst zusammen: “Es ist im Endeffekt wie ein großes Blind Date. Ein Mann, eine Frau, und man sieht sich nicht. Es gibt vier Spielrunden und es werden Fragen gestellt. Wenn dir die Antwort nicht gefällt, werden sie durch die Falltür geschickt.”

Doch wie sieht es eigentlich bei Sophia aus? Könnte auch sie sich mal ein Blind Date vorstellen? Diesbezüglich fühlte RTL der Moderatorin auf den Zahn und erhielt eine klare Antwort:

“Ich halte von Blind Dates gar nichts. Ich hatte in meinem ganzen Leben auch noch nie ein Blind Date. Ich würde mich nie mit einem Typ treffen, den ich noch nie gesehen habe.”

Sophias Begründung dürfte den einen oder anderen Fan etwas überraschen, doch weiter führt sie aus: “Klar, ich sage immer, was ich denke und bin ein offener Typ, aber was mein Privatleben angeht, bin ich sehr, sehr, sehr verschlossen.” In ihrer Position seien Blind Dates aber ohnehin “generell etwas schwieriger”, ergänzt die Berlinerin wohl in Bezug auf ihren Bekanntheitsgrad.

Sophia Thomalla freut sich auf neue RTL-Show

Ihr Spaß an Dating-Shows beschränkt sich somit auf die Beobachter-Perspektive und Sophia Thomalla stellt diesbezüglich auch noch einmal klar: “Ich liebe Dating-Shows. Ich liebe es, sie zu moderieren und sie anzuschauen, aber persönlich irgendwo mitmachen? Auf gar keinen Fall!” Das Thema Blind Dates finde sie einfach “super spannend”, ohne den Ansatz auch persönlich austesten zu wollen.

Dementsprechend groß ist bei Sophia auch schon die Vorfreude auf ihre neue RTL-Show. “Ich erwarte Witz und Humor”, meint sie. Jetzt müssen nur noch ihre Kandidaten abliefern.

(ju)

In der vergangenen Ausgabe von “Joko & Klaas gegen ProSieben” mussten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ihre erste Niederlage einstecken – trotz der Unterstützung von Klaas’ “Late Night Berlin”-Mitarbeiter Jakob Lundt verloren sie gegen ihren Haussender. Damit war klar: Die beiden bekamen keine 15 Sendezeit zur Primetime geschenkt, sondern mussten eine Strafe von ProSieben hinnehmen.