So aktiviert man ‘ablaufende Nachrichtensendung’

Die Spatzen haben es schon  länger von den Dächern gepfiffen
, jetzt ist es offiziell. WhatsApp ermöglicht seinen Nutzern künftig das Senden von Nachrichten, die nach einer gewissen Zeit von selbst verschwinden. Der Messenger-Dienst beschreibt die neue Top-Funktion in seiner „Fragen & Antworten“-Seite.

Sieben Tage

Wird die „Selbstzerstörungs“-Funktion aktiviert, verschwinden alle Nachrichten eines Chats nach sieben Tagen und werden nicht mehr angezeigt. Laut der offiziellen Beschreibung muss der Nutzer die Funktion für jeden gewünschten Chat einzeln aktivieren. Darüber hinaus steht das Feature auch für Gruppenchats zur Verfügung. Hier kann sie aber nur der Gruppen-Administrator nutzen. Vorerst ist der Zeitraum auf sieben Tage fixiert. Eine weitere Wahlmöglichkeit gibt es nicht.

>>>Nachrichten:  WhatsApp bringt Nachrichten mit Ablaufdatum

Alle Inhalte

Neben normalen Nachrichten werden auch alle Videos, Bilder und Dateien eines ausgewählten Chats mit einem Ablaufdatum versehen. Nach sieben Tagen verschwinden also alle Inhalte automatisch. Dennoch sollte man besser nichts verschicken, was man im Nachhinein bereuen kann. Denn binnen einer Woche bleibt genügend Zeit, damit der Empfänger Screenshots oder Fotos vom Chat machen kann.

© WhatsApp

So funktioniert´s

WhatsApp beschreibt in seinem Support-Dokument auch, wie man die neue Funktion nutzt. Zunächst muss man die „ablaufenden Nachrichten“ in den allgemeinen WhatsApp-Einstellungen aktivieren. Alles weitere funktioniert dann direkt im Chat (bei iOS und Android identisch):

  1. Den WhatsApp-Chat öffnen
  2. Auf den Namen des Kontakts tippen
  3. Auf Ablaufende Nachrichten tippen
  4. Nach der Aufforderung auf Fortfahren tippen
  5. „Ein“ auswählen

 

Starttermin

Derzeit hat WhatsApp die Funktion noch nicht ausgerollt. Doch da es nun das offizielle Support-Dokument gibt, ist damit zu rechnen, dass die „ablaufenden Nachrichten“ mit einem der nächsten großen Updates ausgespielt werden.

>>>Nachrichten:  WhatsApp-Nutzer können direkt im Chat einkaufen

>>>Nachrichten:  WhatsApp: Neue Top-Suche jetzt auch für Android

Berlin Ernachrichten