Sex-Täter versteckt sich unter Karlsruhe im Gebüsch

Symbolbild

Sie war gerade mit ihren Hunden spazieren, plötzlich bemerkte sich einen komischen Mann – dann verschwand er im Gebüsch.

Ein jüngerer Mann wird nach exhibitionistischen Handlungen gesucht, die er am Sonntag gegen 08.20 Uhr an der Straße „Alter Burgweg“, auf Höhe des Sportplatzes gegenüber einer 26-jährigen Frau vornahm.

Die Geschädigte war zunächst vom unteren Schlossgarten kommend entlang der Werner-von-Siemens-Straße mit zwei Hunden unterwegs und wurde dort vom Fahrer eines dunklen BMW überholt. Beim Sportplatz bog der Fahrer rechts in Richtung Forst ab und blieb nach einer weiteren Strecke von etwa 100 Metern stehen.

Als die Hundeführerin dort vorbeikam, vernahm sie im Gebüsch den unbekannten
Mann, der bei teils heruntergelassener Hose an seinem Glied manipulierte. Die
junge Frau entfernte sich, während der Sittenstrolch kurz darauf in
Gegenrichtung wegfuhr.

Der Mann ist geschätzte 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß, von
schlanker Gestalt und trägt kurzes, glattes Haar blonder oder brauner Farbe. Er
trug dunkle Joggingbekleidung mit einer leuchtend blauen Joggingjacke und war
mit einem dunklen BMW der Dreier- oder Fünferreihe unterwegs, das Kennzeichen
beginnend mit KA – DI und vier Ziffern.

Das Kriminalkommissariat Bruchsal führt die weiteren Ermittlungen.

Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim
Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 666-5555 zu melden.

Berlin Ernachrichten