Sechs Top-Ten-Spieler zur Strecke bringen Titelverteidiger Thiem in Wien – Vorarlberger News

0
64

Wien Seinen nach den US Open „definitiv wertvollsten Titel“ hat Dominic Thiem vor einem Jahr in der Wiener Stadthalle gewonnen. Der Sieg bei seinem Heimturnier, dem Erste Bank Open, bedeutete einen Meilenstein in der Karriere des Tennis-Stars. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Titelverteidigung sind aus mehreren Gründen nicht die besten: Vor allem die enorm starke Besetzung mit insgesamt sieben Top-Ten-Spielern, allen voran Novak Djokovic, macht es für Thiem sehr schwer. Mit im Rennen um den Titel ist der Grieche Stefanos Tsitsipas (ATP Nr. 5), die Russen Daniil Medvedev (ATP Nr. 6) und Andrej Rublev (ATP Nr. 8), der Argentinier Diego Schwarzmann (ATP Nr. 9) und der Italiener Matteo Berrettini (ATP Nr. 10).

Aus österreichischer Sicht ist Dominic Thiem natürlich der große Gejagte, aber mit Dennis Novak schlägt noch eine weitere österreichische Hoffnung im Hauptbewerb auf. Zum Aufwärmen haben sich die beiden Freunde im Vorfeld getroffen und durch die Bundeshauptstadt gespielt. Dabei kommen sie an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei, bis ihr Weg sie in die Wiener Stadthalle führt.