Sarah Connor erteilt Kandidat Sex-Lektion

Sarah Connor ist bei «The Voice of Germany» für das Gesangs-Coaching zuständig. Jetzt erteilte die Sängerin einem Kandidaten eine Sex-Lektion.

«The Voice of Germany»: Sarah Connor. – SAT.1

Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Julian Schmidt performte einen Song von Mark Forster.
  • Sein Auftritt konnte die Jury nicht überzeugen.
  • Sarah Connor erteilte dem 20-Jährigen kurzerhand eine Sex-Lektion.

Der 20-Jährige Julian Schmidt aus Ganderkesee wollte die «The Voice of Germany»-Jury überzeugen und performte den Song «Übermorgen» von Juror Mark Forster. Julian erwartete ein tolles Feedback und sagte selbstbewusst: «Der Song ist sicher. Deshalb habe ich nicht so mega Bedenken, dass ich da jetzt irgendwas verkacke oder so.»

«The Voice of Germany»: Julian Schmidt spielt den Song «Übermorgen» von Mark Forster. – SAT.1

Die Jury sah dies jedoch anders. Keiner der Juroren drückte auf den Buzzer. Sarah Connor versuchte ihre Entscheidung zu erklären und prompt erteilte sie dem Studio eine Sex-Lektion.

«The Voice of Germany»: Jurorin wird nervös

Mark Forster freute sich, dass sein Lied performt wurde. Überzeugen konnte Julian jedoch nicht. Der Berliner erklärte seine Entscheidung: ««Übermorgen» ist ein Lied, das ist mir sehr wichtig. Ich habe dich nicht so in der Geschichte drinstehend fühlen können.»

Mark und Julia Mark und Julia singen gemeinsam auf der Bühne. – SAT.1

Sarah Connor hingegen versuchte ihre Entscheidung so zu erklären: «Das ist so ein bisschen wie diese Jungs … Ich weiss nicht, ob ich das hier so sagen darf. Die zu viel Fernsehgucken und dann nachher das Gefühl nicht mehr checken, weisst du?»

«Und die denken, so geht es und so geht es einfach nicht. Du kannst nicht immer nur so machen…», sagte sie.

Sarah Connor. Sarah Connor. – SAT.1

Die Sängerin brachte es auf den Punkt: «Ein bisschen wie Liebe machen. Mal sanft, mal ein wenig stärker. So ein paar Variationen!»

Mehr zum Thema:

Liebe
Voice of Germany

Berlin Ernachrichten