Reichlich Dating-App Sex in Köln versprochen: Zwei Männer in Fallgrube gelockt und ausgeraubt

Köln –

Am Freitagabend und am Sonntagnachmittag kam es jeweils zu einem Raubüberfall, bei dem die Geschädigten unter falschem Vorwand in eine Falle gelockt worden sind. Das berichtet die Polizei. Die Täter lockten die beiden Männer (66 und 58) über das Datingportal „Lovoo” in die Burgwiesenstraße in Holweide. Während die Geschädigten annahmen, sich dort mit einer jungen Frau namens Leyla bzw. Michelle zum Sex zu treffen, warteten drei bis vier dunkel gekleidete Räuber auf sie.

Beide sollen von den Räubern körperlich angegriffen worden sein. Die Täter erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld, ein Handy und einen Autoschlüssel und flüchteten zu Fuß in Richtung Wichheimer Straße. Die Polizei sucht nach Zeugen, die nähere Angaben zu den Tätern machen können.

Warnung vor Dating-Treffen auf der Burgwiesenstraße

Insbesondere ein Jogger, der laut des Geschädigten während der Überfalls am Freitag am Tatort vorbeigelaufen sein soll, ist aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. Die Täter sind nach Angaben der Geschädigten etwa 20 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß.

Hinweise zum Tatgeschehen oder den Tätern nimmt die Polizei telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Die Polizei warnt zudem ausdrücklich davor, sich mit Bekanntschaften an der Burgwiesenstraße 125 zu treffen, die man auf der Datingplattform „Lovoo” kennengelernt hat. Sollte dieser Treffpunkt vorgeschlagen werden, solle man sich umgehend bei den Ermittlern melden. (red) 

Berlin Ernachrichten