Pille: Borja Garces fuhr unerlaubt zu Hochzeit seines Bruders

Borja Garces am 18. September 2021 für seinen Leihklub CD Leganes im Einsatz.

Borja Garces ist derzeit von Atletico Madrid an CD Leganes ausgeliehen. Zu seinen bisherigen neun Spielen für den Leihklub dürfte keine Partie hinzukommen. Denn der Stürmer leistete sich einen folgenschweren Fehler.

Leganes. Man hat es schon oft gehört im Fußball: Ein Spieler fehlt bei einer Partie aufgrund von persönlichen Gründen – sei es ein Todesfall oder andere wichtige Gründe wie zum Beispiel Hochzeiten. Dieser Anlass stand auch bei Borja Garces (22) an, allerdings hatte er dafür überhaupt nicht die Erlaubnis des Vereins.

Garces ist in dieser Saison von Atletico Madrid an den spanischen Zweitligisten CD Leganes ausgeliehen, erzielte in neun Spielen noch keinen einzigen Treffer (eine Vorlage). Und er wird wohl auch nicht die Chance bekommen, diese schlechte Statistik aufzubessern.

Borja Garces fuhr trotz Verbot zur Hochzeit seines Bruders nach Marokko

Denn Garces fuhr am Wochenende unerlaubt zur Hochzeit seines Bruders an die nordafrikanische Mittelmeerküste in Melilla. Der 22-Jährige fragte die Vereinsführung um die Freigabe, erhielt diese aber nicht.



Anzeige
Die Figur „Der Hammerhai“ steht in der Prosieben-Show „The Masked Singer“ auf der Bühne.

Trotzdem fuhr Garces nach Marokko! Laut „Carussell Deportivo“ hatte der Stürmer geplant, zur Partie gegen CD Teneriffa am Samstag (23. Oktober 2021) rechtzeitig zurück zu sein. Allerdings habe man ihm auf dem Rückweg mitgeteilt kein Teil des Kaders zu sein.

Asir Garitano: „Solange ich hier bin, wird dieser Junge nie wieder das Trikot von Leganés tragen“

Nach der 1:2-Niederlage gegen Teneriffa sagte Trainer Asir Garitano (51) wütend: „Er war mir ein lieber Spieler, aber ich akzeptiere solche Situationen bei niemandem, egal wie wir stehen. Solange ich hier bin, wird dieser Junge nie wieder das Trikot von Leganés tragen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Glomex, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.





Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Glomex angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Der Angreifer selber hat sich noch nicht zu dem Vorfall geäußert. Sollte er wirklich nicht mehr von Garitano berücksichtigt werden, könnte Atletico Madrid im Winter in Erwägung ziehen, die Leihe frühzeitig abzubrechen. Garces‘ Vertrag in der spanischen Hauptstadt läuft noch bis 2024. (tsc)

Berlin Ernachrichten