Ölförderländer beratschlagen droben gemeinsame Strategie – Wirtschaft –


17.07.2021 21:30


(Akt. 17.07.2021 21:30)

Die großen Ölförderländer beraten heute, Sonntag, über eine gemeinsame Strategie am Ölmarkt. Wie die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) am Samstag mitteilte, beginnt die Videokonferenz der sogenannten Gruppe OPEC+, zu der auch Partnerländer wie Russland und Mexiko zählen, um 12.00 Uhr.

Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage nach Öl und wachsender Inflationssorgen hatten die Förderländer Anfang Juli über eine leichte Produktionssteigerung verhandelt. Die Gespräche blieben jedoch ergebnislos, in der Folge stieg der Ölpreis auf den höchsten Stand seit fast sieben Jahren.

Zur OPEC gehören unter anderem Saudi-Arabien, der Irak und der Iran, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait und Nigeria. Zu den Partnerländern der OPEC zählen unter anderem Russland, Kasachstan und Mexiko.