Neuer Wifo-Chef steht starr | News.at

0
54

Der Wifo-Vorstand bestätigte einstimmig den Vorschlag der Auswahlkommission, Gabriel Felbermayr zum neuen Leiter zu bestimmen, teilte das Wifo zu Mittag mit.

Der in Steyr/OÖ geborene Ökonom ist seit 1. März 2019 Präsident des Kieler Institut für Weltwirtschaft (ifw). Mit ihm habe man eine “herausragende Persönlichkeit” gewonnen, schreibt das Institut in einer Mitteilung. Felbermayr sei ein “großer Gewinn” für das Wifo.

Im Herbst steht beim Wifo der Chefwechsel an. Felbermayr war unter den Top-Kandidaten auf der Shortlist. Er gilt als international renommierter Fachmann für internationale Handelspolitik und Entwicklung sowie für europäische Integration.

Gabriel Felbermayr wurde 1976 in Steyr, Oberösterreich, geboren. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Linz und Promotion in Florenz arbeitete er kurz bei McKinsey in Wien. Er unterrichtete an der Universität Tübingen und Hohenheim (Stuttgart). Von 2010 bis 2019 leitete er das ifo Zentrum für internationale Wirtschaft an der Universität München, wo er auch als ordentlicher Professor für Internationale Wirtschaft tätig war.

 

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info
Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre “meine Themen” Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.