Neuburg: Sonderausstellung im Neuburger Stadtmuseum erinnert an die Ursulinen

vor 32 Min.

Plus

In der Sonderausstellung „Angela-Ursula-Maria“ sind ab Sonntag originale Kunstwerke aus dem 18. Jahrhundert zu sehen. Sie erinnern an das Ursulinenkloster in Neuburg.

Von
Michael Kienastl

Als vor 325 Jahren sechs Ordensschwestern von Düsseldorf in die Ottheinrichstadt kamen, taten sie das aus einem besonderen Grund. Kurfürst und Pfalz-Neuburger Herzog Johann Wilhelm – besser gesagt dessen Mutter – hatte sie geholt. Die Schwestern sollten ab 1696 junge Mädchen aus Neuburg unterrichten und erziehen. Sie sollten ihnen Lesen, Schreiben, Musizieren, Handarbeiten und natürlich Beten lehren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Berlin Ernachrichten