MS Wissenschaft liegt mit welcher Vorstellung „Bioökonomie“ in Linz vor Anker

Hits: 0

Pflanzenstärke statt erdölbasiertem Kunststoff: Im 3-D-Drucker entstehen kleine, blaue Schiffe aus Zuckerrüben. (alle Fotos: Heiner Witte/Wissenschaft im Dialog)


  Anzeige,
25.09.2021 08:30 Uhr

LINZ. Leinen los! Die MS Wissenschaft macht von 30. September bis 3. Oktober Station in Linz an der Anlegestelle beim Ars Electronica Center und lädt dazu ein, spielerisch die Ideen der Bioökonomie zu erkunden. Die Ausstellung ist ein Erlebnis für die ganze Familie – bei freiem Eintritt! 

Möbel aus Popcorn, Computer aus Biomüll und Waschmittel aus Pilzen – Pflanzen sind wahre Multitalente, aus denen bereits heute viele Produkte gemacht werden. Aber in ihnen steckt noch viel mehr! Immer mehr biobasierte Materialien ersetzen schon heute chemisch hergestellte Fasern oder herkömmliche Plastikprodukte. Die Wissenschaft hat dafür bereits innovative Techniken entwickelt und ist weiter auf der Suche nach neuen Möglichkeiten.

Ausprobieren, entdecken, staunen

Das 100 Meter lange ehemalige Frachtschiff ist mit über 30 Exponaten aus der Forschung beladen. Die wissenschaftlichen Inhalte sind spielerisch und unterhaltsam aufbereitet, sodass die Ausstellung für Groß und Klein gleichermaßen interessant ist.

 

Ausstellung

Thema Bioökonomie

geeignet für Kinder ab zwölf Jahren

Öffnungszeiten täglich von 10 bis 19 Uhr, am 1. Oktober ab 12 Uhr

 

Ticketbuchung und Anmeldung unter

www.ms-wissenschaft.de/de/ausstellung/tour-2021/linz/

Spontanbesuche nur bei freien Plätzen möglich

Barrierefreie Ausstellung, Rollstuhlfahrer werden um Anmeldung gebeten unter Tel. 00491721765936

 

An Bord gilt 3G-Regel und Maskenpflicht (FFP2)

Aufenthaltsdauer auf 75 Minuten begrenzt

Kostenfreie Audioguides in deutscher Sprache verfügbar

Ausführliche Informationen zu den Hygienemaßnahmen an Bord unter

www.ms-wissenschaft.de/corona

Berlin Ernachrichten