Max Giesinger hatte Sex zwischen Mülltüten

  • 1/6

    Max Giesinger plaudert ein Sex-Geheimnis aus.

  • 2/6

    Der Sänger wurde zwischen Abfallsäcken intim.

  • 5/6

    Giesinger ist seit fünf Jahren Single.

  • 6/6

    Inzwischen wisse er aber, dass es wichtig sei, das Privatleben zu pflegen.

Max Giesinger (33) offenbart eine kuriouse Sex-Geschichte. Der Sänger liess sich im Interview mit RTL einige Details über sein Liebesleben entlocken. Auf die Frage, was der ungewöhnlichste Ort war, an dem er je Sex hatte, gestand der 33-Jährige erst: «Ich bin da nicht so mega experimentell am Start.»

Als Beispiel fiel ihm erst nur ein: «Am See? Ist das ungewöhnlich?» Doch dann kam heraus, dass Max doch einige pikante Storys auszupacken hatte. «Ich hatte mal, als ich Backpacker war, in so ganz vielen Mülltüten… Mit 19 – da war man verrückt genug, um sowas zu machen», lachte er.

Max Giesinger war fünf Jahre Single

Wie der Musiker kürzlich verraten hatte, ist er seit fünf Jahren Single – «weil ich es genau so wollte.» Der Newsplattform «t-online.de» erklärte der 33-Jährige: «Musik hatte die absolute Priorität und alles andere musste sich hinten anstellen. Mit so einem Mindset siehst du natürlich auch nicht die richtige Frau, selbst wenn sie direkt vor dir steht.» Das habe sich mittlerweile etwas verändert. Er wisse nun, wie wichtig es sei, sein Privatleben zu pflegen: «Ich würde für eine Beziehung auch paar Termine weniger eintüten.» (bang)