Markus Göbel ist „Top-Tagungshotelier 2021“ | News

Die Auszeichnung „Top-Tagungshotelier“ geht in diesem Jahr an Markus Göbel, Geschäftsführer der Göbel Hotelgruppe sowie Inhaber des Schlosshotel „Prinz von Hessen“. Er erhielt die Auszeichnung im Kreis von etwa 90 Hoteliers bei der Preisverleihung im Würzburger Best Western Premier Hotel Rebstock, die Laudatio hielten die Vorjahres-Preisträger Claudia und Jörg Bachmann vom Arcadeon in Hagen. Bei der Wahl zum „TOP-Tagungshotelier“ geht es um die Auszeichnung einer Hoteliers-Persönlichkeit mit Vorbildfunktion, die sich in besonderer Weise um den deutschen Tagungsmarkt verdient gemacht hat.

Über den Preisträger Markus Göbel

Aufgewachsen im elterlichen Hotelbetrieb im sauerländischen Willingen, stand Markus Göbel bereits als Kind in der Hotelküche und an der Spülmaschine. Es war der Grundstein für den künftigen Berufswunsch, der zunächst in eine Lehre als Koch und daraufhin in eine Ausbildung zum Hotelkaufmann mündete. Nach einer Zeit im Bereich Sales und Marketingsupport beim Frankfurter IFH-Institut für Hotelmanagement nahm Göbel weitere Qualifikationen in Angriff, darunter Train-the-Trainer-Weiterbildungen und Masterkurse in Sachen Führung und Leadership. Erste Sporen in der Geschäftsführung verdiente er sich dann ab 1999 im Sophienhotel in Eisenach, das damals das zweite Hotel der Familie Göbel war. Seit 2002 und bis heute hat Göbel die Leitung des Schlosshotels „Prinz von Hessen“ in Friedewald inne. Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts bewegte sich die Göbel Hotelgruppe auf starkem Wachstumskurs: Aktuell gehören 15 Hotels und sieben Gastronomiebetriebe mit 1.200 Mitarbeitern dazu. Markus und Schwester Stephanie Göbel führen als CEOs den Betrieb der Hotels gemeinsam in zweiter Generation.

(repecon/NZ)

 

Berlin Ernachrichten