Krankenhäuser in Rumänien kollabieren | SN.at

Rumänische Ärzte verzweifeln an ihrem Land, in dem die Mehrheit die Impfung ablehnt und Verschwörungstheorien anhängt. Rumänien zahlt einen furchtbaren Preis für seinen Abschied von der Realität.




SN/rehmann

Ein Zimmer in der Notaufnahme der Floreasca-Klinik im Zentrum von Bukarest.

Die Kranken liegen auf dem Boden der Notaufnahme der Floreasca-Klinik im Zentrum von Bukarest neben jenen, für die sich noch ein freies Bett fand. Apparate geben pausenlos Alarm, während Ärzte und Pfleger von einem Patienten zum anderen eilen. Die Warnsignale vereinen sich zum Schrillen eines nicht endenden Notfalls.

Der deutsche Intensivmediziner Florent Josse vom Bundeswehrkrankenhaus in Ulm hat nur ein Wort für das, was er bei seinem ersten Besuch in einem Bukarester Krankenhaus gesehen hat: Hölle. “Patienten mit …

  • von


  • Samstag


    06. November 2021


    00:02 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen

30 Tage kostenlos testen0,00 €

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Weiterlesen

SN-Digital Einstiegsangebot2,97 €*

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Jetzt bestellen

Sie sind bereits Digitalabonnent?

person

Hier anmelden

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

SN-Digital Folgeangebot2,97 €*

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Jetzt bestellen

Aufgerufen am 06.11.2021 um 12:08 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/krankenhaeuser-in-rumaenien-kollabieren-111953530

Berlin Ernachrichten