Kein Zank mehr um die Wissenschaft – Vorarlberger News

0
80

bregenz Der Zirkus, wie ihn Landeshauptmann Markus Wallner nennt, um die wissenschaftliche Begleitung der Modellregion sollte nun ein Ende haben. Armin Fidler, Vorarlberger Kommissionsmitglied, ließ das Thema auf die Tagesordnung der Sitzung der Coronakommission am Donnerstag setzen, um über Art und Weise der vom Gesundheitsministerium bei der AGES sowie der Medizinischen Universität Graz in Auftrag gegebenen Evaluierung aufzuklären. Nun steht fest: „Die wissenschaftliche Begleitung wird ausdrücklich begrüßt“, konnte Fidler am Ende des Tages mitteilen. Nach Vorarbeiten über die vergangenen drei Wochen wird die MedUni Graz eine repräsentative Sondierung der Bevölkerung durchführen, um Rückschlüsse über deren Kenntnisse, Einstellung und den Umgang mit der Pandemie zu gewinnen.

Nicht viel verändert hat sich unterdessen bei den Coronainfektionen im Bregenzerwald sowie in der Marktgemeinde Lustenau. Im Bregenzerwald sind sie mit 337 zumindest gleichgeblieben, wenn auch auf hohem Niveau. In Lustenau hingegen kletterte die Zahl der Infizierten auf 156. Das sind um sieben mehr als am Mittwoch. VN-MM