Jänner-Quote: „Servus Nachrichtensendung“ mit neuen Rekordwerten

ServusTV startet mit einem Monatsschnitt von 3,1% ins neue Jahr und kann erneut mit einem starken Vorabend punkten

Salzburg/Wals (OTS) – Mit einem Monatsmarktanteil von 7,1% kam die Hauptnachrichtensendung um 19:20 Uhr auf einen neuerlichen Bestwert seit Sendestart. Die „Servus Nachrichten 19:20“ konnten mehrmals Tagesmarktanteile von mehr als 9% erzielen und waren damit neuerlich die erfolgreichste Nachrichtensendung im österreichischen Privatfernsehen. Die Monatsdurchschnittsreichweite lag bei 211.000, die stärkste Sendung sahen am 10. Jänner knapp 340.000 Zuschauer (NRW. 1 Min.).

Auch das Vorabendmagazin „Servus am Abend“ nahm den Schwung aus dem Vorjahr mit und erzielte einen neuen Monatsrekord von 5,5% Marktanteil.

Am Hauptabend konnte ServusTV einmal mehr mit eigenproduzierten Dokus punkten: „Heimatleuchten“ lieferte mit der Folge „Hier lässt sich’s leben – Zuhaus‘ in Abgeschiedenheit“ am 29.1. mit 8,9% einen neuen Bestwert seit Sendestart, die vielbeachteten „Wirtshausgschichten – Die letzte Sperrstund“ am 15.1. kamen auf 6,3% Marktanteil.

Das Angebot zur Prime Time vermochte aber auch die jüngere Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen zu begeistern: am stärksten für die Dokumentation „STREIF – One Hell of a Ride“ (am 20.1. mit 6,2%) und der „Talk im Hangar-7“ am 14.1. zum Thema: „2021- Ein weiteres Jahr im Corona-Lockdown“, der 5,4% Marktanteil erzielt hat.

Im Februar geht es bei ServusTV mit Spitzentennis weiter: am 2. Feburar trifft Dominic Thiem mit seinen Team-Kollegen beim ATP-Cup auf das Team Italien. Eine Woche später, ab dem 8. Februar, überträgt ServusTV mit den Australian Open das erste Grand Slam Turnier des Jahres. ServusTV zeigt täglich ein Top-Spiel und alle Spiele von Dominic Thiem live und exklusiv im Free-TV.

Rückfragen & Kontakt:

Tina Brohaska
+43 662 842244-28091
tina.brohaska@servustv.com