In den Pfingstferien Wissenschaft virtuell erleben

Koblenz. Wie programmiert man einen Roboter und was kann man eigentlich mit einem 3-D-Drucker produzieren? Antworten auf diese Fragen liefert das virtuelle Pfingstferienprogramm der Hochschule Koblenz vom 25. bis 28. Mai 2021. Zwei Ferienkurse@home rund um mathematisch-technische Fragestellungen bieten Wissenschaft zum Anfassen für Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 16 Jahren – und das ganz bequem von zuhause aus. Die Teilnahme ist kostenfrei und noch sind freie Plätze verfügbar. Informationen zur Anmeldung unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote.

In den beiden nach Pfingsten stattfindenden Ferienkursen erhalten die Teilnehmenden interessante Einblicke in zwei Labore der Hochschule Koblenz: Am 25. und 26. Mai dreht sich alles rund um Roboter. Im Kurs „ROBBI-LAB: Einstieg in die Robotertechnik“ gehen die Schülerinnen und Schüler der Frage auf den Grund, wie uns Roboter die Arbeit erleichtern können und wie sie sich bewegen. Gemeinsam programmieren sie in diesem spannenden Online-Workshop unter fachkundiger Anleitung eine Aufgabe am Robotersimulator und können dann mithilfe einer Webcam beobachten, wie ein Roboter an der Hochschule ihr eigenes Programm ausführt.

Im Anschluss lernen die Teilnehmenden im Ferienkurs „3-D-Drucker in action (RAPID-LAB)“ am 27. und 28. Mai das Entwickeln von Produkten anhand modernster Fertigungsverfahren kennen. In diesem Online-Workshop können sie selbst kreativ werden und mit Unterstützung von erfahrenen Studierenden ein eigenes Produkt entwickeln. Dessen Fertigung auf einem 3-D-Drucker an der Hochschule kann live per Webcam verfolgt werden.

Die Ferienkurse werden durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz gefördert.

Durch die begrenzte Teilnehmendenzahl ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Weitere Informationen sind unter www.hs-koblenz.de/ferienangebote verfügbar. Pressemitteilung

Hochschule Koblenz

Berlin Ernachrichten