IMC FH Krems & ÖHV: Wissenschaft trifft Realität trifft Technologie | ÖHV

Erfolgreich beendetes Google AdWords-Studentenprojekt geht in den Regelbetrieb über.

Wien (OTS) – Die Zeiten, wo wirtschaftliche Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen werden, sind zum Glück lange vorbei. Der Umgang mit Zahlen, Daten und das Know-how über deren Anwendung zur erfolgreichen Steuerung eines Unternehmens sind die zentralen Skills im modernen Tourismus-Management. Speziell der Ausbildungsbereich hat hier eine besondere Stellung inne, streicht Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), hervor. „Die gelebte Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis ist für ein Tourismusland wie Österreich unbezahlbar. Die heimischen Fachhochschulen leisten hier großartige Arbeit“, so Gratzer weiter. Speziell mit der IMC FH Krems verbindet die ÖHV eine langjährige Partnerschaft, die im zu Ende gehenden Wintersemester 2020/21 mit einem neuen Projekt vertieft wurde: „Als Professor Maurer mit seiner Idee auf uns zugekommen ist, war von Anfang an klar, dass wir dabei sind.“

Projekt: Live Google Ads Management für www.oehv.at

Ziel des Projektes war der Umgang und optimale Einsatz von Google Ads am Beispiel von www.oehv.at. Insgesamt 72 internationale Studierende in 14 Kleingruppen erstellten und optimierten Google Ads Kampagnen zu unterschiedlichsten Aufgabenstellungen. Die Ziele reichten von der Steigerung der Pageviews und Brand-Awareness, über Registrierungen für Newsletter und Weiterbildungsangebote bis hin zur Erlangung der Themenführerschaft in verschiedenen Bereichen. „Die praxisnahe Zusammenarbeit mit Vertretern aus der Wirtschaft ist für die Auftraggeber wie auch die Studierenden des Master Studienganges Marketing eine win-win-Situation“, erklärt Prof. (FH) Mag. Christian Maurer, Institutsleiter Tourismus, Wein Business und Marketing. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: In 6 Wochen konnten 5.245 Clicks und 38.602 Impressions erzielt, die Click-Through-Rate um knapp 14 % gesteigert, sowie die durchschnittliche Cost-Per-Click auf 0,94 Dollar gesenkt werden. „Die Studierenden haben großartige Arbeit geleistet. So gut, dass wir die von ihnen erstellten Kampagnen weiter fahren werden“, freut sich Gratzer über das Ergebnis.

Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Claudia Bär
Leitung Marketing & Kommunikation
T: +43 1 5330952-18
claudia.baer@oehv.at
www.oehv.at

Berlin Ernachrichten