Geräte von LEITNER, PRINOTH und DEMACLENKO pro Weltmeister: Technologie aus Telfs pro Ski-WM Cortina 2021

TELFS. Vom 7. bis 21. Februar 2021 finden in Cortina d’Ampezzo in Italien die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften statt. Für die Austragung dieses wichtigen Sportevents hat die Stiftung Cortina 2021 ein strategisches Bündnis mit der Unternehmensgruppe HTI mit den Marken LEITNER, PRINOTH und DEMACLENKO geschlossen, welche die Stiftung bei der Austragung der Alpinen Skiweltmeisterschaften 2021 als umfassender Technical Supplier begleiten werden. Dabei kommen auch Geräte aus dem Werk in Telfs zum Einsatz.

Seit vergangenem Winter ist im Skigebiet Tofana in Cortina die 10er-Kabinenbahn „Col Druscié“ von LEITNER in Betrieb und ermöglicht einen raschen Aufstieg zum Col Druscié, wo auch einige Rennen stattfinden werden. LEITNER hat außerdem seit kurzem die Bauarbeiten für die Kabinenbahn „Son dei Prade – Bai de Dones“ begonnen. Diese neue Anlage, eine Kabinenbahn in zwei Sektionen, verbindet die Pisten der Tofane mit dem Skigebiet Cinque Torri am Falzaregopass, und spielt somit langfristig für die touristische Entwicklung von Cortina eine wichtige Rolle, auch in Anbetracht der Olympischen Spiele im Jahre 2026.

Pistengeräte, Schneemacher

Für eine optimale Präparierung der WM-Pisten werden die Pistenfahrzeuge von PRINOTH zum Einsatz kommen. Mit 11 Pistenfahrzeugen des Modells LEITWOLF sowie einem Fahrzeug des Modells BISON mit Winde – alle Fahrzeuge sind konform zu den Abgasnormen Stage V und deshalb mit besonders geringen Emissionswerten – wird PRINOTH die ideale Voraussetzungen schaffen, um einen hochkarätigen Wettkampf zu gewährleisten. Bei der Alpinen Skiweltmeisterschaft in Cortina kann zudem der neue LEITWOLF h2MOTION bewundert werden.
Im Zuge der Vorbereitung für die Ski-WM 2021 hat die Tofana GmbH beschlossen, die bestehende Beschneiungsanlage auszubauen. So hat DEMACLENKO die „Pista A del Col Druscié“, auf welcher die Slalomdisziplinen und das Teamevent ausgetragen werden, sowie die „Pista B del Col Druscié“, die während der Wettkämpfe als Trainingspiste dienen wird, mit hocheffizienten Propellermaschinen verstärkt. Insgesamt hat DEMACLENKO für die Modernisierung der Beschneiungsanlage 40 neue Schneeerzeuger, drei Pumpstationen, die Software Snowvisual 4.0 sowie 91 Betonschächte inklusive Feldleitungen geliefert.

Anton Seeber, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe HTI, betont:

“Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit der Stiftung Cortina 2021 den Weg hin zu den Weltmeisterschaften 2021 beschreiten zu können. Diese Veranstaltung bietet eine große Chance, der Welt den Zauber Cortinas näher zu bringe. Unsere innovativen Technologien und unsere einzigartigen Produkte im modernen Design und auf höchstem Qualitätsniveau leisten einen konkreten Beitrag dafür.”

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Dieser Inhalt gefällt Dir?

Melde Dich an, um diesen Inhalt mit «Gefällt mir» zu markieren.

AktuellInformiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter “Update am Morgen”.

Jetzt lesen

Berlin Ernachrichten