Für jedes Leder: Hamburger würden aufwärts Maurerbrause und Sex verzichten

„Fußball ist unser Leben, denn König Fußball regiert die Welt“, das ist seit der WM 1974 allseits bekannt. Was die deutsche Nationalmannschaft damals ins Mikro schmetterte, gilt offenbar noch heute. Fußballfans aus Hamburg würden für eine Reise zum Champions League-Finale auf einiges verzichten.

Bis der HSV oder der FC St. Pauli um den großen Henkelpott mitkicken, dürfte wohl noch reichlich Zeit vergehen. Vielleicht liegt es genau daran, dass beide Klubs aktuell zum Inventar der zweiten Bundesliga zählen, dass Hamburger Fußballfreundinnen und -freunde vieles opfern würden, um das Finale der Champions League im Stadion zu sehen.

Hamburger Fans würden vieles für Fußball opfern

Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Online-Reisebüros Expedia. 31 Prozent würden demnach ohne weiteres auf ihren Urlaub verzichten. Den Jahrestag mit der großen Liebe abblasen? In Ordnung, finden 24 Prozent der Befragten. 19 Prozent hätten lieber ein Ticket für das große Endspiel als Sex – und immerhin 18 Prozent würden für einen Monat auf Alkohol verzichten.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.

Beliebtestes Reiseziel der Hamburger Fußballfans ist laut Expedia Madrid. 36 Prozent würden gern ein Spiel bei Real oder Atletico sehen. Barcelona (28 Prozent), Liverpool (25 Prozent), London (24 Prozent) und Paris (22 Prozent) machen die Top Fünf komplett.

Das könnte Sie auch interessieren: Fan-Risiko in Rostock: Bekommt die Polizei das HSV-Finale in den Griff?

Fans aus Hamburg waren im Schnitt schon bei 4,7 Spielen im Ausland, bundesweit liegt der Wert bei 3,8 Partien. Zum Vergleich: Die als überaus fußballbegeistert geltenden Britinnen und Briten kommen nur auf 3,2 Stadionbesuche außerhalb der eigenen Landesgrenzen.

Eine Fußballreise von Hamburg ins Ausland kostet durchschnittlich 581 Euro, rechnet Expedia vor. Neben dem Ticket schlagen auch Getränke, Essen und Fanartikel mit viel Geld zu Buche. Wenn es in Madrid, Barcelona oder London doch noch mehr als Fußball sein soll, steht übrigens Shopping ganz oben. 57 Prozent gaben das als ihre liebste Reise-Tätigkeit an. Auch Bars und Pubs (43 Prozent) oder Museen (20 Prozent) werden gerne besucht. Kurios: 13 Prozent der Hamburger lassen sich auf ihren Fußballtrips sehr gerne die Haare schneiden.