Friedrich Simony: Untersuchender des Salzkammerguts – Internet-Tagebuch: Wissenschaftsgeschichte(n)

Geboren wurde Friedrich Simony am 30. November 1813, in Hrochowteinitz in Böhmen. Verstorben ist er am 20. Juli 1896 in St. Gallen in der Steiermark. Das Gymnasium in Nikolsburg (Mikulov) brach er 1828 ab, um eine Lehre als Apotheker zu beginnen. Später ging Simony nach Wien, wo er ein Pharmazie-Studium begann, das er 1835 abschloss. Die folgenden Jahre waren den Naturwissenschaften, der Botanik, der Geologie et cetera gewidmet. In einem Nachruf versucht ihn Albrecht Penck 1898 in einem Satz zu charakterisieren: “Simony war in erster Linie Geograph der Alpen, und in den Alpen fesselte ihn kein Gebiet mehr als das Salzkammergut.”