Fischerei – Halle (Saale) – Aquakulturbetriebe produzieren weniger Fisch – Wirtschaft

  1. Home
  2. Wirtschaft
  3. Deutschland

20. August 2021, 11:08 Uhr

Fischerei – Halle (Saale):Aquakulturbetriebe produzieren weniger Fisch

Detailansicht öffnenEin Fisch wird in einer Aquakultur gefangen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa-tmn/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) – In Sachsen-Anhalt sind 2020 deutlich weniger Speisefische gezüchtet worden als im Vorjahr. Im vergangenen Jahr haben die 15 Aquakulturbetriebe in Sachsen-Anhalt nach Angaben des Statistischen Landesamts vom Freitag etwa 330 Tonnen Speisefisch im Süßwasser erzeugt. Im Vorjahr kamen 14 Aquakulturbetriebe auf mehr als 400 Tonnen. Die Erzeugung sank damit laut Statistikbehörde um 18 Prozent.

Die Regenbogenforelle ist mit einem Anteil von 67 Prozent die wichtigste Fischart unter den Speisefischen in Aquakultur. Sie wurde 2020 in 10 Betrieben gezüchtet. Dabei wurden laut Statistischem Landesamt 220 Tonnen Fisch produziert. Hier brach die Produktion im Vergleich zum Vorjahr fast um ein Drittel ein. Von der zweitwichtigsten Fischart – dem Karpfen – wurde hingegen mit rund 64 Tonnen fast doppelt so viel produziert wie im Vorjahr.

© dpa-infocom, dpa:210820-99-907019/2