Expeditions: Rome – Protest, Interaktives Streamer-Wochenende und neuer Trailer

Wie sprach doch stets der berühmte Konsul Cato, der Ältere? “Ceterum censeo Expeditionem esse demonstrandum!“ (Im Übrigen bin ich der Meinung, Expeditions müsse gezeigt werden!”) Und wer sind wir, an den Worten solch eines weisen Mannes zu zweifeln? Ab dem dem 17. Dezember 2021 steht daher eine spielbare Demo für das kommende klassische Rollenspiel Expeditions: Rome auf Steam zum Download bereit. In der Demo übernehmen die Spieler:innen den Befehl über die Eroberung von Lesbos, zu Beginn der griechischen Kampagne. Die Demo bietet rund vier Stunden Spielzeit, damit die Spieler:innen selber rausfinden können, ob sie das Zeug zum römischen Legaten/zur römischen Legatin haben und ob Expedtions: Rome das Zeug dazu hat, ihr neues Lieblings-CRPG zu werden.

Zur Demo auf Steam: https://thqn.net/rome-steam

Zur Einstimmung auf Lesbos zeigt der neue Trailer von Expeditions: Rome einige Impressionen aus “Asia Minor”, wie die Römer diesen Teil der Welt nannten. Ebenso geht es ins Herz des Imperiums selbst, in die ewige Stadt Rom.

Streamer Wochenende– Die wahrscheinlich ambitioniertetseTwitch Extension
Wer mehr aufs Zuschauen steht, kann es sich vom 17. bis 20. Dezember im Sessel bequem machen. Eine ausgewählte Truppe von Streamer:innen hat Zugang zu einer speziellen Preview-Version des ersten Aktes von Expedtions: Rome erhalten und kann die eigens für Expeditions: Rome entwickelte Twitch-Extension nutzen. Entwickelt von Muxy Inc., bietet die Extension viele Interaktionsmöglichkeiten mit dem Spiel, während man den Streamer:innen zusieht. Das Publikum kann beispielsweise den KI-Gegnern Ziele zuweisen, kann heilen oder niederwerfen, (ja, genau “Chleudert den Purchen zu Poden!) Einheiten den Namen der eigenen Twitch-ID verpassen, Feuer auf dem Schlachtfeld entfachen und vieles mehr. Die Streamer:innen können um Hilfe oder Gnade flehen, denn es liegt nun am Publikum, wie leicht oder schwer ein Kampf wird. Auch abseits des Kampfgeschehens spielt die Community mit: In Dialog-Optionen können die Streamer:innen die Zuschauer:innen abstimmen lassen, die Stats der Spielerparty sind für die Zuschauer:innen einsehbar, ebenso wie das Questlog und sie können sogar Care-Pakete schicken. Durch die großen Interaktionsmöglichkeiten verschiebt Expeditions: Rome die Grenze zwischen Singleplayer und Multiplayer, die Zuschauer:innen werden nicht nur schauen und chatten – sie spielen mit.

Die untenstehenden Streamer:innen sind vom 17.-20.12.2021 am Start, zum Release von Expeditions: Rome am 20. Januar 2022 können sich alle interessierten Streamer:innen gerne hier registrieren und Zugang zur Extension bekommen: https://thqn.net/er-krf

https://www.twitch.tv/burkeblack
https://www.twitch.tv/classypax
https://www.twitch.tv/cletusbueford
https://www.twitch.tv/patrckstatic
https://www.twitch.tv/deejayknight
https://www.twitch.tv/cringer
https://www.twitch.tv/helpinghans
https://www.twitch.tv/heepoh
https://www.twitch.tv/bikeman
https://www.twitch.tv/tangent

Twitch Drops & Kompatible Speicherstände
Während des Streaming-Events können Zuschauer:innen bei den genannten Kanälen Twitch-Drops ergattern, die sowohl für die kostenlose Demo als auch fürs finale Spiel einige kosmetische Gegenstände freischalten. Wer sich die Demo herunterlädt, kann die neuen Gegenstände also sofort nutzen. Und wer sich in der Demo durch Asia Minor kämpft, kann den Speicherstand aus der Demo auch im Hauptspiel weiterführen und alle Fortschritte behalten.

Expeditions: Rome erscheint am 20. Januar für PC, die UVP beträgt 44,99 €.

Expeditions: Rome auf Steam: https://thqn.net/rome-steam

Wie ist deine Meinung dazu?

Ich liebe es!

Ich liebe es!

Nicht so toll!

Nicht so toll!