ETM Engineering Technologie Vermarktung: Automobilzulieferer in Schieflage

Trotz der vorläufigen Insolvenz: Der Geschäftsbetrieb in Saalburg-Ebersdorf wird in vollem Umfang fortgeführt (Foto: ETM Engineering Technologie Marketing)

Die Produktionsausfälle der Automobilindustrie haben einen weiteren Akteur ins Straucheln gebracht: Über das Vermögen der ETM Engineering Technologie Marketing GmbH (Saalburg-Ebersdorf) wurde am 13. Oktober 2021 das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet. Das Amtsgericht Gera bestellte RA Rolf Rombach von der Kanzlei Rombach Rechtsanwälte (Erfurt) zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Der Geschäftsbetrieb wird nach dessen Aussage in vollem Umfang fortgeführt.

„Durch einen sehr starken Abbruch der Abrufe seitens der Kunden in den letzten Monaten kam die ETM in eine wirtschaftliche Schieflage“, erklärte Rombach. Dadurch sei der bisherige Restrukturierungsprozess des Unternehmens ausgebremst worden, ergänzte Geschäftsführer Ingo Wirth. Der Sanierungsprozess soll nun unter Insolvenzschutz fortgesetzt werden. In den Vorwochen hatten auch andere Zulieferer die Insolvenz beantragen müssen.

Berlin Ernachrichten