Empfänger sollen Sex-Täter sein: Polizei warnt vor gefälschten Vorladungen | Regional

Köln – Diese Schreiben dürften der Schock ihres Lebens gewesen sein …

Bundesweit kursieren gefälschte Vorladungen der Kölner Polizei. Sie haben zahlreiche Empfänger verunsichert. Wie die Polizei mitteilte, hätten Unbekannte ein Anschreiben verfälscht und als E-Mail an zahlreiche Adressaten in Deutschland und Österreich geschickt.

In dem Schreiben wird behauptet, dass gegen die Empfänger wegen sexueller Belästigung Minderjähriger ermittelt werde. Die im Schreiben genannte echte Kommissarin habe bereits 60 Anrufe besorgter Empfänger der Mail erhalten. Diese sei eine Fälschung und könne einfach gelöscht werden.

Schadsoftware sei mit der Mail bislang nicht verbreitet worden.