Diese Dinge in deiner Tinder-Bio sorgen für mehr Matches

So hebst du dich von der Masse ab!

© shutterstock/Roman Samborskyi

Eine gute Tinder-Bio liefert optimale Themen für einen lockeren Einstieg ins Gespräch. Außerdem möchtest du nicht nur durch deine Bilder, sondern auch durch deine Profilbeschreibung Interesse wecken. Aber wie machst du das am besten? Wir geben dir ein paar Tipps, wie du dich aus der Masse hervorheben kannst.

1. Sei dir deines Zielpublikums bewusst

Wenn du ein Couchpotato bist, wird dich ein aktiver Wanderer kaum beeindrucken können. Überlege dir beim Verfassen deiner Bio also, welche Art von Mensch du in erster Linie ansprechen möchtest.

2. Charme & Humor

Eine unwiderstehliche Kombination sind Charme und Humor! Ein lockerer Spruch oder eine Anekdote aus deinem Leben bringen den Leser oder die Leserin im besten Fall zum Schmunzeln und so dazu, dich zu matchen.

3. Positive Ausstrahlung

Positive Menschen ziehen positive Menschen an. Rede also nicht über Dinge, die du nicht magst, sondern fokussiere dich auf die Dinge, die du magst. Anstatt „Ich hasse Joggen“, schreibe lieber „Ich liebe den Geruch von frisch gemachtem Pesto“. Es lässt dich sympathischer wirken und dient auch direkt als gute Idee für ein Date.

4. Sei originell

Vermeide langweilige Sätze, die man unzählige Male gelesen hat. „Ich liebe Sonne, gute Musik und Reisen“ trifft auf fast jeden Menschen zu und hebt dich nicht von der Masse ab. Erwähne stattdessen lieber den außergewöhnlichsten Ort, den du je bereist hast oder ein spezielles Hobby, welches man vielleicht von dir nicht erwarten würde.

5. Fasse dich kurz

Auch wenn dir ganze 500 Zeichen im Textfeld zur Verfügung stehen, solltest du deine Interessen und was dich ausmacht in wenigen Worten auf den Punkt bringen. Prägnante Sätze lassen sich leichter lesen als ellenlange Absätze.