Die wissenschaftliche Initiative von GSK Consumer Healthcare, dasjenige Clean Breathing Institute und welcher Internationale Pharmazeutische Vereinigung (FIP) mobilisieren die Pillendreher, Manahmen gegen die ges… | Nachricht

LONDON, 11. September 2021 /PRNewswire/ — Die wissenschaftliche Initiative von GSK, The Clean Breathing Institute (TCBI), hat diese Woche gemeinsam mit dem Internationalen Pharmazeutischen Verband (FIP) einen Aufruf zum Handeln an Apotheker gerichtet, um auf die wachsende Besorgnis ber die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Atemwege einzugehen.

Mehr als 91% der Weltbevlkerung leben an Orten, an denen die WHO-Luftqualittsrichtlinien nicht eingehalten werden1, und es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und verschiedenen Atemwegserkrankungen wie COPD, Asthma und Bronchiolitis.

DerAufruf zum Handelnwurde am 7. September bei einer Podiumsdiskussion mit Apothekern und Apothekerverbnden vorgestellt und bietet eine Anleitung fr die Umsetzung der Manahmen durch einen globalen Rahmen und lnderspezifische Lobbyarbeit. Als Fachleute der medizinischen Grundversorgung, die im vergangenen Jahr das Vertrauen der Patienten gewonnen haben, sind Apotheker in einer idealen Position, um die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Atemwege ihrer Patienten zu thematisieren.

Der Aufruf zum Handeln ist ein direktes Ergebnis der Initiative von TCBI und FIP, die darauf abzielt, das Bewusstsein der Apotheker fr die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Atemwege und ihre Rolle bei der Aufklrung der Patienten ber dieses Thema besser zu verstehen. Im Jahr 2020 fhrte das FIP dieallererste Umfrage zur Luftverschmutzungdurch und befragte Apotheker in 62 Lndern und Territorien zu ihrer aktuellen Rolle in der Atemwegsversorgung.

Die Umfrage hat eine Reihe von Hindernissen aufgezeigt, die berwunden werden mssen, damit der Berufsstand sein volles Potenzial in diesem Bereich ausschpfen kann, allen voran die mangelnde Ausbildung. Daher sind die Berufsverbnde, darunter auch die FIP, aufgerufen, solche Leitlinien zu entwickeln, um die dringend erforderliche Umgestaltung der Apothekenpraxis zu untersttzen”, so Gonalo Sousa Pinto, FIP-Leiter fr Praxisentwicklung und -umgestaltung und Mitverfasser des Berichts. Wir sahen die Notwendigkeit, die Gesprche mit den Apothekern vor Ort fortzusetzen, um wirklich zu verstehen, wie wir helfen knnen, etwas zu bewirken.”

Um dieses Problem anzugehen, organisierte die FIP in Zusammenarbeit mit dem TCBI mehrere Experten-Rundtischgesprche, um vorrangige Bereiche zu ermitteln: professionelle Apothekendienste, Aus- und Weiterbildung, die erforderlich sind, um Apotheker vor Ort im Hinblick auf Luftverschmutzung und die Gesundheit der Atemwege zu untersttzen; Mglichkeiten und Hindernisse fr die Rolle der Apotheker bei der Luftverschmutzung; wichtige politische Faktoren und Hindernisse zur Untersttzung dieser neuen Rolle der Apotheker.

Wir sind stolz auf die laufende Partnerschaft zwischen TCBI und FIP und unser gemeinsames Ziel, das Bewusstsein und die Aufklrung ber die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Patienten zu frdern”, sagte Tess Player, Global Head of Expert bei GSK Consumer Healthcare. Wir sind bestrebt, die erforderlichen Ressourcen, Instrumente und Schulungen bereitzustellen, damit Apotheker dieses Thema besser mit ihren Patienten besprechen und Lsungen fr den Umgang mit den Auswirkungen der Luftverschmutzung auf ihr Wohlbefinden anbieten knnen.”

Das Besser-Atmen-Versprechen

TCBI und FIP ermutigen Apotheker, dasBesser-Atmen-Versprechen abzugeben, um den Aufruf zum Handeln zu untersttzen, der darauf abzielt, Apotheker mit den Instrumenten, der Ausbildung und der Untersttzung auszustatten, die sie bentigen, um sich in ihren Gemeinden fr die Gesundheit der Atemwege einzusetzen. Das Versprechen ist eine sinnvolle Verpflichtung, die Apotheker eingehen knnen, um das Bewusstsein fr die Luftverschmutzung zu schrfen und zu handeln, damit Patienten besser atmen knnen.

In Zukunft werden sich TCBI und FIP darauf konzentrieren, Apotheker, andere Angehrige der Gesundheitsberufe und Patientengruppen sowie die ffentlichkeit fr die durch Luftverschmutzung verursachten Gesundheitsrisiken und die verfgbaren Gesundheitsmanahmen zur Untersttzung einer besseren Patientenversorgung zu sensibilisieren. Beide Organisationen verpflichten sich, gemeinsam Aktivitten und Veranstaltungen zu entwickeln, die sich auf professionelle pharmazeutische Dienstleistungen sowie die Aus- und Weiterbildung von Apothekern konzentrieren.

Informationen zu GSK Consumer Healthcare

GSK Consumer Healthcare verbindet Wissenschaft und Verbraucherwissen, um innovative, erstklassige Gesundheitsmarken zu schaffen, denen Verbraucher vertrauen und die von Experten fr Mundgesundheit, Schmerzlinderung, Atemwegserkrankungen und Wellness empfohlen werden. Fr weitere Informationen besuchen Sie bittewww.gsk.com.

Informationen zu The Clean Breathing Institute

Das Clean Breathing Institutearbeitetmit wissenschaftlichem Fachwissen von akademischen, institutionellen und internationalen Einrichtungen sowie mit medizinischen Fachleuten und Innovatoren aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen, Mathematik (MINT) und Wirtschaft zusammen. Das Institut wurde mit dem Ziel gegrndet, ein Netzwerk zu schaffen, das gemeinsam dazu beitrgt, die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit der Atemwege und die Lebensqualitt zu verringern, wobei das saubere Atmen im Vordergrund steht. www.thecleanbreathinginstitute.com

Informationen zu FIP

Die Internationale Pharmazeutische Fderation (FIP) ist der weltweite Zusammenschluss der nationalen Verbnde von Apothekern und pharmazeutischen Wissenschaftlern und steht in offizieller Verbindung mit der Weltgesundheitsorganisation. Durch unsere 146 Mitgliedsorganisationen vertreten wir ber vier Millionen Praktiker und Wissenschaftler in der ganzen Welt. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Menschen Zugang zu sicheren, wirksamen, hochwertigen und erschwinglichen Arzneimitteln und pharmazeutischer Versorgung haben. www.fip.org

1https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/ambient-(Aussen)-Luftqualitt-und-Gesundheit