Die Top-Themen im Corona-Jahr – Region Cham – News

Das Jahr 2020 wird nicht nur wegen des Bürgermeister-Wechsels in die Geschichte der Gemeinde Michelsneukirchen eingehen.

Von Bastian Schreiner

10. Januar 2021

19:00 Uhr

Gerhard Blab (links) überreicht Schlüssel und Kette an seinen Nachfolger: Christian Raab ist seit 1. Mai 2020 neuer Bürgermeister der Gemeinde Michelsneukirchen. Foto: cls

Michelsneukirchen.In Michelsneukirchen bleibt vor allem die spannende Bürgermeisterwahl im Frühjahr
2020 im Gedächtnis. Aber auch die Pandemie, die insbesondere das Vereinsleben eingeschränkt
hat. Von Stillstand war im Corona-Jahr dennoch nichts zu spüren. Eine Rückschau:

Januar

Sowohl die Kirnsteinschützen Woppmannsdorf als auch die Immergrün Schützen küren ihre
neuen Würdenträger. Bei der Jahresversammlung des SC Michelsneukirchen werden einige
Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt. Auch der Jahresempfang der Pfarrei für
die ehrenamtlichen Mitarbeiter geht wieder über die Bühne.

Februar


Neben der Stimmung bei den Faschingsbällen nimmt auch der Wahlkampf Fahrt auf. Die
beiden Kandidaten Christian Raab (CSU) und Armin Prommersberger (CWG) stellen ihre
Ziele vor. Die Feuerwehr fängt ein umherirrendes Schwein ein. Der Gemeinderat gibt
grünes Licht für das geplante Arzthaus an der Hauptstraße und eine Senioren-Wohnanlage.

März

Landrat Franz Löffler besichtigt die Firma Stoiber in Woppmannsdorf und lobt den Weitblick
des Familienbetriebs. Am 15. März erlebt die Gemeinde einen echten Wahlkrimi, als
sich die Cousins Armin Prommersberger und Christian Raab ein enges Rennen liefern.
Mit 40 Stimmen mehr kann sich CSU-Kandidat durchsetzen. Die Wahlbeteiligung liegt
bei 80 Prozent.

April

In der letzten Sitzung der Periode werden mit Willi Feldmeier, Wilhelm Aschenbrenner,
Josef Weber, Nikolaus Paulus und Eva Simml fünf langjährige Gemeinderäte verabschiedet.
Am 30. April endet die Amtszeit von Bürgermeister Gerhard Blab (CWG). Der Elektromeister
und Vater von drei Kindern hatte die Hauptstraße stets als Lebensader des Dorfes bezeichnet.

Mai

Zum Start erhält Christian Raab Amtskette und Schlüssel von seinem Vorgänger überreicht.
Armin Prommersberger wird Vizebürgermeister, Josef Riedl weiterer Stellvertreter.
Der Landrat besucht den Betrieb Kerscher in Hutting. Die Sparkasse schließt im Landkreis
zwölf Filialen, darunter auch die in Michelsneukirchen. Gerhard Blab ist nun Altbürgermeister.

Juni

Sowohl Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp (CSU) als auch Bundestagsabgeordnete
Marianne Schieder (SPD) kommen im Sommer zum Antrittsbesuch nach Michelsneukirchen.
Der neue Bürgermeister Christian Raab teilt ihnen mit, wo die Gemeinde der Schuh drückt.
Der Haushaltsplan wird einstimmig abgesegnet – man kann trotz Corona-Krise Schulden
abbauen. Weitere Themen im Gemeinderat sind der Breitbandausbau und die neue Friedhofssatzung.

Juli

MdB Karl Holmeier (CSU) ist auf Antrittsbesuch. Für das Arzthaus mit vier Wohneinheiten
erfolgt der Spatenstich. Franziska Prommersberger geht nach 29 Jahren als Fahrerin
des Kindergartenbusses in Ruhestand. Die Schule hat nun ein Grünes Klassenzimmer.
Ein heftiges Gewitter verursacht am 28. Juli jede Menge Schaden.

August

Bürgermeister Christian Raab und Jugendbeauftragter Alois Maier gratulieren den jungen
Bürgern und überreichen Urkunden und Gutscheine. Die Altenpflegerinnen Claudia Schöniger
und Anna Steinkirchner haben das Examen in der Tasche. Der neue Rathauschef zieht
nach 100 Tagen Bilanz – am meisten beschäftigen ihn Corona und die Folgen des Hagelsturms.

September

17 Kinder starten an der Grundschule Michelsneukirchen in einen neuen Lebensabschnitt.
Die Gemeinde ist eine der ersten im Landkreis, in der die „weißen Flecken“ mit Glasfaser
erschlossen werden. Der Ausbau wird um 280 000 Euro teurer. Hubert Groß, Albert Himmelstoß,
Gerlinde Schmidbauer und Edwin Krottenthaler (Obmann) heißen die neuen „Siebener“.

Oktober

Die ArGe Jagd lässt sich durch vorbildlich bewirtschaftete Flächen führen und informiert
sich über den Einsatz von Drohnen. Auf Anregung von Bürgern wird am Friedhof eine
dritte Wasserentnahmestelle installiert, um die Wege zwischen Brunnen und Gräbern
zu verkürzen. Die Gebietsverkehrswacht würdigt die ehrenamtlichen Schulweghelfer.
Sie seien Vorbilder.

November

An der Tradition des Frauentragens beteiligen sich in der Pfarrei auch in Corona-Zeiten
einige Familien. Der Volkstrauertag wird in Michelsneukirchen und Dörfling ohne öffentliches
Gedenken abgehalten. Reinhard Denk führt den Elternbeirat des Kindergartens. Armin
Prommersberger ist neuer Kulturbeauftragter, Marion Bräu wird Behindertenbeauftragte.

Dezember

Die Senioren feiern eine adventliche Andacht unter Corona-Bedingungen. Der Frauenbund
nimmt neue Mitglieder auf. Das erste „Hoamat-bladl“ ist fertig. Die Hebesätze bleiben
gleich, der Gemeinderat verteilt Zuschüsse an die Vereinsjugend. Das Gebäude, in der
im Frühjahr die Arztpraxis von Nicola Prommersberger einziehen soll, ist in die Höhe
gewachsen. Der Baustart für das zweite Projekt der Müller Immobilien GmbH aus Döbersing
an der Schmiedwiese erfolgt 2021.


Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Berlin Ernachrichten