Deutschlands größter Senioren-Schreck – EZB-Chefin schrumpft unsrige Renten-Kasse – Wirtschaft

Diese Frau mit einer Vorliebe für Luxus-Kleidung kommt Deutschland teuer zu stehen

Christine Lagarde (65), Chefin der Europäischen Zentralbank (EZB), hat den Kapitalmärkten eine knallharte Nullzins-Diät verordnet. Folge: Sparer müssen bluten, mehr als 400 Banken verlangen bereits Strafzinsen von ihren Kunden.

Doch auch die Rentenkasse gerät wegen Lagardes Zinspolitik immer stärker unter Druck. Denn: Auch die Rentenkasse legt ihre Reserve bei Banken an.

Im laufenden Jahr muss die Kasse deshalb voraussichtlich 150 Millionen Euro hinblättern – Rekord!

Im vergangenen Jahr waren es noch 104 Millionen Euro, 2019 hatte die Rentenkasse 29 Millionen Euro Strafzinsen gezahlt, 2018 waren es 49 Millionen.

Der Trend ist klar: EZB-Chefin Lagarde wird zum immer größeren Problem für die Rentenkasse!

Doch auch die anderen Sozialkassen ächzen unter dem Zinsregime der EZB-Chefin.

► Für den Gesundheitsfonds der Krankenkassen fielen 2020 Strafzinsen in Höhe von 10,4 Millionen Euro an.

► Die Pflegeversicherung musste vergangenes Jahr Strafzinsen in Höhe von 11,6 Millionen Euro zahlen.

► Die Bundesagentur für Arbeit musste 13,7 Millionen Euro Strafzinsen auf ihre Rücklagen zahlen.

Berlin Ernachrichten