Deutschland fügt fast 40 Länder der Covid-Liste „Hochrisiko“ hinzu

Das Robert-Koch-Institut (RKI) teilte am Freitag mit, dass wegen der Covid-Lage Dutzende Länder als Hochrisikogebiete eingestuft würden.

Zu den Ländern, die der „orangenen Liste“ hinzugefügt wurden, gehören Argentinien, Australien, Luxemburg, Schweden, Dubai, die Bahamas, Jamaika, Island, Estland, Ghana, Kenia, Sambia und Israel.

Ungeimpfte Reisende, die aus diesen Ländern nach Deutschland einreisen, müssen sich bis zu 10 Tage in Quarantäne begeben. Sie können frühestens fünf Tage nach Beginn der Quarantäne einen Covid-Test machen. Wenn es negativ ist, können sie die Quarantäne beenden. Die örtliche Behörde gibt betroffenen Reisenden in der Regel bei ihrer Ankunft Hinweise zur Quarantäne und zu tests.

Für Kinder unter 12 Jahren endet die Selbstisolation automatisch fünf Tage nach der Einreise – sie müssen keinen Test machen.

Alle Reisenden, die sich in einem Risikogebiet (Hochrisikogebiet oder Risikogebiet) aufgehalten haben, müssen die digitale Registrierung bei der Einreise ausfüllen.

Personen müssen vor Reiseantritt einen Nachweis über einen negativen Covid-19-Test, eine Genesung oder einen Impfpass hochladen. Vollständig geimpfte und genesene Personen müssen nicht in Quarantäne, solange sie vor der Einreise nach Deutschland einen Nachweis ihrer Dokumente vorgelegt haben.

Insgesamt ist die Zahl der Hochrisikozonen mittlerweile auf über 100 gestiegen. Damit gilt etwa die Hälfte aller Länder weltweit mittlerweile als Covid-Hochrisikogebiete.

Von den Nachbarländern Deutschlands wurde nur Österreich nicht auf die orange Liste gesetzt. Es wurde kürzlich aus dieser Gruppe entfernt und in die Kategorie „Kein Risiko“ oder „Grüne Liste“ eingestuft, nachdem die Covid-Raten nach einer Sperrung gesunken waren.

Die Einstufung als Risikogebiet ist mit einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes verbunden, in der die Menschen in Deutschland dringend aufgefordert werden, diese Regionen nicht für nicht notwendige touristische Reisen zu besuchen.

Derzeit befinden sich keine Regionen auf der Roten Liste Deutschlands. In der vergangenen Woche hat Deutschland eine Reihe von Ländern von der Liste der „besorgniserregenden Gebiete mit Virusvarianten“ gestrichen, darunter Südafrika und das Vereinigte Königreich.

Aus Ländern der Roten Liste dürfen nur deutsche Staatsangehörige und Aufenthaltsberechtigte nach Deutschland einreisen. Auch sie müssen nach ihrer Rückkehr nach Deutschland für 14 Tage in Quarantäne – unabhängig von ihrem Impfstatus.

Sie müssen außerdem einen negativen Covid-Test vorweisen, bevor sie einen Flug nach Deutschland besteigen dürfen.