Dankgefühl dieser Technologie könnte dieser roter Planet kurzfristig bewohnbar werden

Was sind derzeit die verrücktesten Projekte? In den Weltraum reisen? Einmal einen Fuß auf den Mond setzen? Oder vielleicht auf dem Mars leben? Mit dieser letzten Frage wollen wir uns hier beschäftigen. Denn ein ehemaliger Spitzenwissenschaftler der Nasa spricht vom Terraforming des Mars, d. h. den Planeten in einen für Menschen bewohnbaren Planeten zu verwandeln.

Die Lösung für ein Leben auf dem Mars

Im Moment ist der Rote Planet unbewohnbar: Es ist zu kalt, es gibt nicht genug Sauerstoff und der Luftdruck ist zu niedrig. Doch laut James Lauer Green, einem Planetenforscher, der über 40 Jahre lang für die Nasa gearbeitet hat, ist es möglich, den Mars mittels Terraforming bewohnbar zu machen. Wie soll das gehen? Das ist die Frage.

Der Experte hat die Antwort: Er will, grob gesagt, eine Atmosphäre schaffen und diese dann durch den Treibhauseffekt auf dem Mars erwärmen. Das soll ,ithilfe eines riesigen magnetischen Schildes, das zwischen dem roten Planeten und unserer geliebten Sonne angebracht wird, klappen. Dadurch würden die Temperatur und der Druck steigen und die Menschen könnten dort leben. Und das ohne Raumanzug!

Terraformation. #pixelart#ドット絵#1bit#1bitartpic.twitter.com/mTHl35AFLY

— ahmed (@gxndyy) December 19, 2021

“Es ist machbar”

Mit anderen Worten: Man müsste einen künstlichen Ring aus geladenen Teilchen um den Mars schaffen, damit der Sonnenwind nicht auf den Planeten treffen kann. Ist das möglich? Ja, meint James Lauer Green, der sich gegenüber der New York Times erklärt hat:

“Es ist machbar. Wenn man den Schutz der Oberfläche stoppt, wird der Druck steigen. Der Mars würde dann beginnen, sich zu terraformen. Das ist es, was wir wollen. Wenn der Druck steigt, steigt auch die Temperatur.

Ein kleines Detail, das man jedoch nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte: Das Magnetfeld müsste die gesamte Marsoberfläche umfassen, was eine Energie erfordert, die mit dem gesamten Stromverbrauch der Welt im Jahr 2020 vergleichbar ist! Auch wenn das Terraforming des Mars derzeit in Betracht gezogen wird, würden wir es vermutlich nicht mehr miterleben.