Corona-Zahlen im Gegend Rohrbach explodieren

BEZIRK ROHRBACH. Noch vor wenigen Tagen war der Bezirk Rohrbach als Corona-Musterschüler mit niedrigen Fallzahlen unterwegs. Übers lange Wochenende jedoch, sind die Zahlen beinahe explodiert. 15 Patienten müssen aktuell im Krankenhaus behandelt werden. Wenn sich der Trend fortsetzt, droht eine Ausreise-Testpflicht.

Private Feste und Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, Betriebsausflüge lassen die Zahl der positiv Getesteten in die Höhe schnellen. Auch an den Schulen steigen die Zahlen. Mit Stand Montagabend gab es 403 positiv auf Covid-19 getestete Personen im Bezirk Rohrbach, täglich kommen an die 70 neue Fälle dazu. Die 7 Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 519. „Das ist enorm hoch“, zeigt Bezirkshauptfrau und Krisenstabsmanagerin Wilbirg Mitterlehner auf und fügt gleich hinzu: „Die Leute benehmen sich so, als ob es Corona nicht gebe.“

Ihre Mitarbeiter arbeiten intensiv daran, die Kontakte nachzuverfolgen – was allerdings nicht einfach ist, weil „oft Kontaktpersonen oder Zusammenkünfte gar nicht bekanntgegeben werden“, sagt Mitterlehner.

Größere Gruppen meiden und impfen

Sie appelliert dringendst, größere Menschenansammlungen zu meiden und auch auf private Treffen zu verzichten und vor allem, weiterhin auf die Corona-Maßnahmen zu achten. Zugleich ruft sie zum Impfen auf. Laut Land OÖ liegt die Impfrate (Vollimmunisierung) im Bezirk Rohrbach bei 58 Prozent – damit liegt unser Bezirk landesweit im hinteren Drittel.

Für die Corona-Schutzimpfung gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Neben den Hausärzten sind das die Impfstraße im ehemaligen Gesundheitsamt, die Pop-Up-Impfstellen zum anmeldefreien Impfen, sowie die niedergelassenen Ärzte, die auch ordinationsfremden Patienten einen niederschwelligen Zugang zu Impfungen anbieten. Alle aktuellen Impfangebote: www.ooe-impft.at

Ausreise-Testpflicht droht

Steigen die Zahlen weiterhin an, droht auch dem Bezirk Rohrbach eine Ausreise-Testpflicht. „Das wäre für Pendler wirklich schlimm“, mahnt Wilbirg Mitterlehner zu mehr Achtsamkeit. Derzeit gilt bereits in den Bezirken Braunau, Freistadt, Gmunden, Grieskirchen, Perg, Steyr-Land und Vöcklabruck eine Testpflicht bei der Ausreise aus dem Bezirk. Ausgenommen sind Geimpfte und Genesene sowie Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.

Berlin Ernachrichten