Bundeswehr wieder in mehreren Gesundheitsämtern im Sicherheit

Die Bundeswehr ist angesichts steigender Inzidenzen wieder in mehreren Thüringer Gesundheitsämtern im Corona-Einsatz. In Jena und im Saale-Holzland-Kreis seien derzeit 13 Soldaten für die Kontaktnachverfolgung und in mobilen Abstrichteams abgestellt, sagte ein Sprecher des Landeseinsatzkommandos am Dienstag. Zwei weitere Amtshilfeanträge zur Kontaktnachverfolgung aus dem Landkreis Sonneberg und dem Altenburger Land seien bewilligt, der Einsatz starte kommende Woche. Zuvor hatte die “Thüringer Allgemeine” darüber berichtet.

Dem Sprecher zufolge ist die Bundeswehr noch weit von den Hochzeiten der Pandemie entfernt, als mehrere hundert Soldaten in den Thüringer Gesundheitsämtern aushalfen. Ob nun künftig mehr Amtshilfe erforderlich ist, könne er nicht sagen – das hänge davon ab, wie viele Kommunen Anträge stellten. “Niemand weiß, wie sich die Inzidenzen entwickeln.”

Berlin Ernachrichten