Bonnie (33) belohnt ihren Verlobten mit Sex, wenn er ihr im Haushalt hilft

RTL>

17. November 2021 – 12:40 Uhr

Weil’s im Haushalt nicht rund lief: Paar schmiedet ungewöhnlichen Deal

Bonnie Locket aus dem englischen Surrey und ihr Verlobter Brad sind bereits seit mehr als zehn Jahren ein Paar – doch noch immer streiten sie sich darüber, wer welche Aufgaben im Haushalt übernimmt. Bis Bonnie eines Tages eine Idee kommt. Sie schafft einen ganz besonderen Anreiz für ihren Partner, damit dieser ihr öfter hilft: Jedes Mal, wenn er Tätigkeiten im Haushalt übernimmt, belohnt sie ihn dafür mit Sex. Und siehe da: Plötzlich läuft es nicht nur im gemeinsam Haushalt der beiden wieder rund!

Nicht nur der Haushalt profitiert – auch die Beziehung

“Es fing damit an, dass wir Witze machten und sagten: ‘Wenn du dies für mich tust, dann mache ich jenes für dich'”, erinnert sich Bonnie im Gespräch mit “Jam Press”. Der Witz sei im Laufe der Zeit jedoch ein wenig “eskaliert”, so die 33-Jährige, denn der “Wechselkurs” für Tätigkeiten im Haushalt veränderte sich immer weiter. “Vor Jahren hätte es vielleicht gereicht, ihm meine Brüste zu zeigen, als Gegenleistung dafür, dass er den Abwasch macht, aber jetzt nicht mehr!”

Für Model und Social-Media-Personality Bonnie, die mehr als drei Millionen Follower auf TikTok, Instagram und Twitter hat, ist das eskalierte Arrangement trotzdem ein wahrer Segen – für Haushalt und Beziehung. Seit dem Sex-Deal bringt Bonnies Verlobter den Müll viel lieber raus, macht morgens das Bett und kocht fast jeden Abend. Ein weiterer Bonus: Auch das Liebesleben des Paars bleibt aufregend. “Das Ganze sorgt einfach für mehr Spaß und Spontaneität in unserer Beziehung”, so die Influencerin.

Im Video: Gleichberechtigung im Haushalt macht sich im Bett bemerkbar

Dass das Paar auf jeden Fall nicht unrecht damit hat, dass ein gut geführter Haushalt und ein erfülltes Sexleben zusammenhängen, haben auch schon Wissenschaftler bestätigt. Im Video erfahren Sie, was die Forscher der Uni Oxford herausgefunden haben.

Sexismus oder Empowerment?

Wer nun meint, so ein Sex-Deal sei doch frauenverachtend, dem widerspricht Bonnie ganz klar. Für sie, erklärt sie, sei es ganz im Gegenteil eine Art des Empowerments, dass sie selbst entscheiden könne, wann und womit sie ihren Partner auf diese Weise belohnt. Und ohnehin sei den meisten völlig klar, dass sie in ihrer Beziehung “die Hosen anhat” so Bonnie. (dhe)

Berlin Ernachrichten